38 gestromte Hunderassen

[Werbung]: Wenn Du über einen unserer Affiliate-Links kaufst, bekommen wir eine Provision.

Es gibt einige gestromte Hunderassen, die durch ihr ungewöhnliches Fellmuster sofort auffallen. Denn durch Brindle bekommt ein Hund ein dunkles Streifenmuster auf einer hellen Grundfarbe. Hier kannst Du Dir ansehen, welche Hunderassen gestromt sind.

Was ist Stromung?

Brindle ist keine Farbe, sondern ein Muster aus beiden Pigmenttypen beim Hund.

Ein gestromter Hund hat dunkle Streifen auf einer hellen Grundfarbe.

Warum sind manche Hunde gestromt und andere nicht?

Ob ein Hund Brindle ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Im Beitrag über Brindle beim Hund kannst Du Dir mehr Details über die Genetik und verschiedene Varianten von Stromung durchlesen.

  • Brindle ist ein Zufallsmuster. Die genaue Verteilung der Streifen sieht an jedem Hund ein bißchen anders aus.
  • Brindle ist nur in blonden Fellanteilen sichtbar. Ein Hund mit Brindlestreifen am ganzen Körper ist eigentlich Zobel und trägt zusätzlich das kbr-Allel für Brindle. Ein Hund mit kupferfarbenen Abzeichen („Tanpoint„) zeigt die Stromung hingegen nur in seinen Marken („Brindlepoint„).
  • Die Streifen haben die Farbe des Eumelanins eines Hundes. Ein Hund mit schwarzem Pigment hat schwarze Streifen. Ein blauer Hund hat blaue Streifen. Ein brauner Hund hat braune Streifen. Je nach Nuance von Streifen und Grundfarbe kann Brindle daher sehr kontrastreich oder kaum auffallend sein.
  • Stromung kann so dicht werden, dass die schwarzen Streifen ineinander wachsen. Schimmert nur noch wenig der blonden Grundfarbe durch, dann sieht es fast so aus als wäre der Hund hell gestreift auf dunklem Grund („reverse brindle„). Ist er aber tatsächlich nicht. Bei manchen gestromten Hunderassen sind die Streifen hingegen nur ganz vereinzelt sichtbar. Man weiß bislang aber nicht, warum Brindle manchmal nur so minimalistisch ausgeprägt wird.
  • Bei langhaarigen, lockigen oder rauhaarigen Hunden ist Brindle nicht gut sichtbar. Denn die Ränder der dunklen und hellen Streifen verschwimmen natürlich ein bißchen, je zotteliger die Frisur ist.

Eine gewisse Verwechslungsgefahr besteht zu sehr dunkel gewolktem Zobel. Denn so ein blonder Hund mit sehr vielen dunklen Haarspitzen kann auch schon mal ein bißchen gestreift aussehen, auch wenn er genetisch nicht wirklich Brindle ist.

Welche Hunderassen sind gestromt?

Manche gestromten Hunderassen kommen ausschließlich mit Streifen vor. Bei anderen ist Brindle nur eine von verschiedenen möglichen Fellmustern. Und bei wieder anderen ist dieses Muster eigentlich erlaubt, kommt aber in der Praxis selten bis gar nicht vor.

1

Whippet

Der Whippet ist en mittelgroßer Windhund aus England. Diese wendigen kleinen Sichtjäger werden vor allem als Begleit- und Rennhund eingesetzt und können eine Vielzahl verschiedener Fellfarben aufweisen.

2

Hollande Herdershond

Im Gegensatz zu den belgischen oder deutschen Schäferhunden ist der Holländische Schäferhund gestromt.

Diese Hunderasse ist meist kurzhaarig, es gib aber auch lang- und rauhaarige Varietäten, die allesamt exklusiv gestreiftes Fell haben. Es handelt sich trotz des schönen Fells um einen echten Arbeitshund, der eine Aufgabe braucht, um zufrieden zu sein.

3

Boston Terrier

Der Boston Terrier kann gestromte oder schwarze Abzeichen haben. Auch Seal kommt bei einigen Boston Terriern vor und führt zu einem deutlichen Rotschimmer im Fell.

4

Akita

Sowohl beim amerikanischen Akita als auch beim japanischen Akita können gestromte Hunde vorkommen.

Beim amerikanischen Akita ist die Grundfarbe Zobel meist schon sehr dunkel gewolkt (oft verstärkt durch eine sehr weit ausgedehnte dunklen Maske), was den Kontrast zum darüber liegenden Streifenmusters herabsetzt. Beim Akita Inu ist das Brindle schon deutlicher, kommt aber neben den vielen rein roten Hunden insgesamt eher selten vor.

5

Galgo Español

Der spanische Galgo zählt ebenfalls zu den Windhunden. Auch diese sportliche Hunderasse kann u.a. gestromte Hunde hervorbringen.

6

Boxer

Eine der möglichen Farben beim Boxer ist hell und dunkel gestromtes Fell. Viele Boxer sind sehr dunkel gestromt und können dabei sogar fast schwarz aussehen.

Denn gestromte Boxer haben oft einen hohen Anteil sehr vieler dunkler Streifen, die fast ineinander zu wachsen scheinen. Aber auch moderat gestromte Deutsche Boxer kommen vor und haben durch ihre tiefrote klare Grundfarbe dann oft einen schönen Kontrast im Fell.

7

Welsh Corgi (Cardigan)

Beim Welsh Corgi Cardigan zählt Brindle zu den erlaubten Fellmusterungen. Das ist eines der Merkmale, die diesen kurzbeinigen britischen Hütehund vom Welsh Corgi Pembroke unterscheiden.

8

Französische Bulldogge

Eine gestromte Französische Bulldogge ist kein wirklich seltener Anblick. Denn viele Frenchies sind schwarz gestromt auf falbfarbenem Untergrund. Blau-gestromte Französische Bulldogge sind durch ihre Modefarbe sehr beliebt, aber diese verdünnte Fellfarbe ist innerhalb von FCI-Zuchten nicht erwünscht.

Da auch weißgescheckte Hunde bei dieser kleinen kurznasigen Hunderasse vorkommen, gibt es auch Tiere, die gestromte Farbplatten auf weißem Fell haben.

9

Cairn Terrier

Bei dieser niederläufigen Hunderasse können gestromte Hunde vorkommen. Da der schottische Cairn Terrier allerdings rauhaarig sind und die dunklen Fellanteile oft früh ergrauen, ist die Stromung meist nur bei Welpen oder frisch getrimmten Hunden halbwegs gut erkennbar.

10

Basenji

Der Basenji ist ein Jagdhund vom Pariatyp aus Zentralafrika. Diese Hunderasse gibt es in mehr Farben als dem sehr häufigen rot-weiß.

Denn auch Stromung ist bei diesen unabhängigen und robusten Hunden mit Ringelschwanz und Stehohren anerkannt. Übrigens: Basenjis haben den Ruf sehr wenig zu bellen, allerdings machen sie durchaus jede Menge Geräusche und können glucksen und jodeln.

11

Bullmastiff

Der molossoide Bullmastiff ist eine große Hunderasse aus England, der bis zu 60 kg auf die Waage bringen kann.

Diese Hunderasse entstand durch Kreuzung der damaligen englischen Bulldogge mit Old English Mastiffs. Sein ursprünglicher Einsatzzweck war es Wildhüter bei der Arbeit zu unterstützen, heute wird er als Show-, Wach- und Begleithund gezüchtet.

12

Deerhound

Die schottischen Hirschhunde sind eng mit dem irischen Wolfshund verwandt. Die gestromte Fellfärbung ist eines der Merkmale, das sich die beiden schlanken Hunderassen teilen.

Allerdings ist die Stromung durch das silbergraue bis schwarzgraue Drahthaar nicht immer klar erkennbar.

13

Cane Corso

Der Cane Corso ist eine italienische Hunderasse. Viele Cane Corso sind schwarz gestromt, aber auch blau gestromte Hunde kommen bei diesen großen Hunden vor.

14

Deutsche Dogge

Deutsche Doggen kennen viele in gelber Grundfarbe mit Maske. Trägt der Hund gleichzeitig die Genvariante für Brindle, dann ist die Deutsche Dogge gestromt. Gestromte Doggen sind aber nur eine von vielen verschiedenen Fellfarben bei diesen langbeinigen Riesenhunden.

15

Chihuahua

Auch ein Chihuahua kann gestromt sein, wie Du im Beitrag über die Fellfarben beim Chi nachlesen kannst. Sowohl bei der langhaarigen als auch der kurzhaarigen Varietät ist gestromtes Fell allerdings oft eher selten.

16

Greyhound

Der Greyhound ist wohl der bekannteste der kurzhaarigen Windhunderassen.

Diese grazilen Sprinter zählen zu den gestromten Hunderassen, bei denen gestreiftes Fell sehr häufig vorkommt. Aber auch viele andere Fellfarben sind bei diesen britischen Windhunden möglich.

17

Staffordshire Bull Terrier

Die Vertreter dieser britischen Terrier kann blond, weiß, schwarz oder blau sein. Es sind daher Hunde mit schwarzen oder blauen Stromung möglich, die auch als Plattenschecken mit Weißanteil vorkommen.

Staffordshire Bull Terrier sind energische kleine Hunde mit massigem Körperbau. In England sind sie als kompakte und aktive Familienhunde beliebt, hierzulande zählen sie in vielen Bundesländern noch zu den Lsitenhudnen.

18

Miniature Bull Terrier & Bull Terrier

Viele Bull Terrier sind weiße Extremschecken. Hat der Bulli Farbe, dann soll diese möglichst viel vom Hund bedecken.

Zu den anerkannten Fellfarben beim Standard- und beim Mini Bulli zählen schwarz, weiß, rehbraun, tricolor und natürlich gestromtes Fell.

19

Irish Wolfhound

Der sanfte Riese unter den Windhunden hat drahtiges Zottelfell und vergraut bereits in den ersten Lebensmonaten.

Daher ist das oft vorhandene Streifenmuster nicht an jedem gestromten Irish Wolfhound erkennbar.

20

Sloughi

Der Sloughi ist ein kurzhaariger kräftiger Windhund aus Nordafrika. Diese Hunde sind Zobel in Farbnuancen von hellem Sand hin zu rötlichem Blond.

Dazu kommen alle Varianten und Kombinationen mit schwarzem Pigment wie schwarze Masken, dunkler Wolkung oder schwarzen Streifen.

21

Taiwanhund

Dieser Hundetyp aus Taiwan mit Stehohren und dreieckigem Kopf zählt wie der afrikanische Basenji zu den Pariahunden.

Obwohl diese Hunde schon seit langer Zeit in der Nähe von Menschen leben und zur Jagd eingesetzt werden, wurden diese Hunde erst im Jahr 2015 von der FCI als eigene Hunderasse anerkannt.

22

American Staffordshire Terrier

Auch den American Staffordshire Terrier zählt zu den gestromten Hunden. Denn fast jede Fellfarbe ist einfarbig, in mehrfarbigen oder gefleckten Kombinationen zulässig.

Nur Braun und Tanmarken kommen nicht häufig vor, weil sie züchterisch nicht erwünscht sind. Und damit natürlich auch keine braun-gestromten Hunde oder Hunde mit Brindlepoints.

23

Bouvier des Flandres

Dieser Charakterhund sieht zwar knuffig aus, ist aber nicht immer als Anfängerhund geeignet. Denn manche Vertreter dieser Hunderasse sind zwar sehr ruhige Haushunde, andere sind nicht halb so knuffig wie sie aussehen.

Auch der Bouvier des Flandres zählt zu den vergrauenden Hunderassen, so dass von einer Stromung in dem dichten wetterfesten Pelz oft fast nichts mehr sichtbar ist.

24

Barsoi

Diese russische Hunderasse erkennt man sofort an ihrer selbst für Windhunde absurd schmalen langen Nase und dem gelockten bis gewellten langhaarigen Fell. Dieses kann beim Barsoi wie bei Windhunden üblich viele Farbschattierungen haben und auch gestromt sein.

25

Cimarrón Uruguayo

Die Herkunft dieser aus Uruguay stammende Hunderasse ist unbekannt. Vermutlich stammt sie von verwilderten aus Spanien und Portugal mitgebrachten Hunden ab, die in Südamerika als Wachhunde eingesetzt wurden und sich über die Jahrhunderte zum heutigen Cimarrón formten.

Diese doggenartigen Molosser sind häufig schwarz oder blau gestromt, kommen aber auch ohne Streifen vor.

26

Kai

Fast alle Vertreter dieser rein gestromten Hunderasse aus Japan werden scheinbar einfarbig schwarz geboren, da sie ein extrem dichtes Streifenmuster haben.

Erst im Laufe der Entwicklung wird das Muster am wachsenden Hund entzerrt und die roten Fellanteile zwischen den dunklen Streifen werden erst nachträglich sichtbar.

27

Mastino Napoletano

Diese massigen italienischen Hunde können schwarz, braun, blau oder lilac sein. Da alle Farbschläge auch zusammen mit falbem oder rotem Zobel vorkommen können, sind theoretisch eine Vielzahl an Kombinationen von Brindle möglich.

Allerdings werden züchterisch die einfarbig bleigrauen Hunde bevorzugt, weshalb echte gestromte Mastinos ein eher seltener Anblick bleiben. Und auch blau-gestromte Hunde sind nur von Nahem als solche erkennbar, da blaue Streifen auf blondem keinen deutlichen Kontrast bilden.

28

Irish Glen of Imaal Terrier

Beim niederläufigen Glen of Imaal Terrier aus Irland gibt es eine Besonderheit: Denn diese Hunde vereinen schwarze Stromung mit einem frühzeitig vergrauenden Pelz. Gestromte Hunde dieser Hunderasse wirken daher oft grau gestromt.

29

Dackel

Ja, ein Dackel kann gestromt sein. Allerdings ist dieser Farbschlag wirklich selten.

Um die Sache ein bißchen verwirrend zu machen, werden gemerlte Dackel (auch sehr selten, aber erlaubt) als Tigerdackel bezeichnet und nicht die gestreiften…

30

Mastiff

Der Mastiff ist ein Molosser aus Großbritannien.

Neben hellem Apricot und falbem Sandblond sind auch gestromte Hunde zulässig. Zusätzlich tragen Mastiffs eine schwarze Gesichtsmaske, die die Stromung am Fang und an den Ohren überdeckt

31

Ca de Bou

Diese spanische Hunderasse wurde als Bullenbeißer eingesetzt und hat ähnliche Merkmale wie andere mittelgroße Bulldoggen.

Der doggenartige Ca de Bou kann viele Farbschattierungen von beige bis goldblond haben und gestromt sein. Auch schwarze Hunde kommen vor.

32

Presa Canario

Diese ehemals auch als Dogo Canario bekannte Hunderasse hat viele gestromte Vertreter, die allesamt eine schwarze Maske aufweisen. Aber auch rein falb- bis sandfarbene Hunde kommen bei der kanarischen Dogge vor.

33

Bulldog

Kann eine Englische Bulldogge gestromt sein? Ja, allerdings sind die meisten Vertreter dieser brachycephalen Hunderasse rot-weiß gefärbt.

34

Afghanischer Windhund

Beim Afghanischen Windhund sind alle Fellfarben erlaubt, so dass auch gestromte Afghanen keine Seltenheit sind.

Allerdings lässt sich die Zeichnung bei ausgewachsenen Hunden nicht immer sofort erkennen. Denn je nach Kontrast zwischen den hellen und dunklen Streifen verschwimmt das Muster im langen seidigen Fell.

35

Fila Brasileiro

Der brasilianische Mastiff ist ein großer Molosser mit langen Ohren, der vor allem als Wachhund eingesetzt wird. Denn er ist nicht ganz so schwerfällig wie er auf den ersten Blick wirken mag und zeigt territoriale Tendenzen. Neben gestromten Hunden kommen auch rein falbfarbene und einfarbig schwarze Hunde vor.

Bei manchen Hunden sind die dunklen Streifen auch einfach so ausgeprägt, dass der Hund nur schwarz wirkt, aber an Pfoten und Kopf schimmert dann oft noch ein Rest der roten Grundfarbe durch.

36

Scottish Terrier

Scottish Terrier kennt man ja meist mit lackschwarzem Drahthaar. Seltener kann das derbe Haarkleid aber auch mal blond oder schwarz gestromt sein. Scotties gelten als treue und lebhafte kleine Terrier mit viel Persönlichkeit.

37

Segugio Maremmano

Ein italienischer Jagdhund, der in Mittelitalien entstanden ist. Neben den gestromten Vertretern gibt es auch schwarz-lohfarbene und blonde Hunde.

38

Ardennentreibhund

Der Bouvier des Ardennes hat zotteliges halblanges Fell. Gestromtes Haarkleid kommt häufig vor, ist aber durch die wuschelige Frisur beim erwachsenen Hund nicht mehr so gut erkennbar.

Lange galten diese Treibhunde der Ardennen als ausgestorben. Fellfarbe war bei dem Zuchtprojekt zum Erhalt dieser belgischen Hunderasse nicht so wichtig, so dass neben Brindle auch einige andere Farben vorkommen können.

Weitere gestromte Hunderassen

Folgende von der FCI anerkannte Hunderassen können ebenfalls gestromt sein:

  • Der Azawakh ist ein afrikanischer Windhund, der Falb mit oder ohne Brindle sein kann.
  • Berger des Pyrénées gibt es gleich als zwei gestromte Hunderassen. Denn sowohl der Pyrenäen-Hütehund mit langem als auch mit kurzem Gesichtshaar können gestreiftes Fell haben. Allerdings ist das am erwachsenen Fell nur noch sehr verwaschen sichtbar.
  • Tosa werden meist in reinem Zobel mit Maske geboren. Aber auch Brindle ist als Farbschlag bei dieser japanischen Hunderasse erlaubt.
  • Hokkaidos sind robuste japanische Jagdhunde. Diese japanischen Spitze können u.a. auch gestromt sein.
  • Magyar Agár sind auch als ungarische Windhunde bekannt. Diese flinken Sichtjäger haben häufig gestromtes Fell.
  • Border Collies können gestromt sein. Dieses Muster ist allerdings sehr selten und manchmal nur in Tanmarken (Brindlepoints) von dreifarbigen Hunden erahnbar.
  • Der Mastín Español zählt zu den Hunderassen, bei denen viele Kombinationen von Rottönen und schwarz erlaubt sind, darunter auch dunkle Stromung.
  • Continental Bulldogs sind eine national anerkannte Hunderasse im VDH und können u.a. gestromt sein.
  • Auch der Kritikos Lagonikos ist nur auf nationaler Ebene im VDH anerkannt. Auch diese griechische Hunderasse gibt es mit gestreiftem Fell.
  • Beim Silken Windsprite sind alle Farben, Abzeichen oder deren Kombinationen erlaubt. Und da Brindle bei Windhunden ja nicht gerade unüblich ist, gibt es hier einige Vertreter mit diesem Muster im Fell.
  • Cão de Castro Laboreiro sind eine portugiesische Hunderasse, die zu den Berghunden gezählt wird.
  • Der Cão Fila de São Miguel stammt von den Azoren und wird dort für vielfältige Aufgaben eingesetzt.
  • Beim Berger Picard kommen gestromte Hunde vor, durch die rustikale Wuschelfrisur sieht man das allerdings nicht so gut.
  • Viele Glen of Imaal Terrier sind dunkel gestromt. Ungewöhnlich ist die Kombination mit progressive Greying, wodurch das Streifenmuster zu schwarzgrau verblasst.

Auch von der FCI nicht anerkannte Hunderassen gibt es in Brindle.

Und natürlich werden in einigen Dissidenzvereinen und Hobbyzuchten bevorzugt auf ungewöhnliche Farben und Modefarben hin gezüchtet, so dass es dort auch gestromte Pudel, gestromte Labradore oder gestromte Möpse teils sehr fragwürdiger Abstammung gibt.

Außerhalb von FCI-Zuchten gibt es einige Hunderassen, die hier (noch) nicht verbreitet sind. Folgende gestromte Hunderassen haben wir gefunden:

  • Catahoula Leopard Dog
  • Plott Hound
  • American Bulldog
  • Cursinu
  • Old English Bulldog
  • Mountain Cur
  • Treeing Tennessee Brindle