Cão Fila De São Miguel

[Werbung]: Wenn Du über einen unserer Affiliate-Links kaufst, bekommen wir eine Provision.

Der Cão Fila De São Miguel stammt von den Azoren und ist nach der Hauptinsel Sao Miguel benannt. Dieser portugiesische Molosser wird dort als Treibhund an Kuhherden eingesetzt, aber auch als Wach- und Schutzhund gehalten.

Steckbrief:
Cão Fila De São Miguel

In seiner Heimat wird dieser Hund vollständig kupiert. Den Ohren wird dabei eine künstliche Rundung gegeben, das soll dem Cão Fila De São Miguel das Aussehen einer Raubkatze oder einer Hyäne verleihen. Dieser kosmetische Eingriff ist aber heute nicht mehr zeitgemäß und in vielen Ländern verboten.

Größe
 48-58 cm
♂ 50-60 cm

Gewicht
 25-35 kg
♂ 20-30 kg

Hundetyp
Doggenartige Molosser

Lebensdauer
12-15 Jahre

Geschichte und Herkunft

Diese Hunderasse der Azoren scheint es bereits Anfangs des 19. Jahrhunderts gegeben zu haben.

Bereits ab dem 15. Jahrhundert wurden die Azoren unter portugiesischer Herrschaft besiedelt. Verschiedene Reisende und Siedler brachten über die Jahrhunderte sicherlich auch den ein oder anderen Mastiff aus Großbritannien oder von der Iberischen Halbinsel mit.

Zu den Vorfahren des Cão Fila De São Miguel gehören vermutlich der Cão de Fila da Terceira, ein heute ausgestorbener Vieh-, Kampf- und Wachhund der Azorenisnel Terceira. Auch der Alano Español und der Barbado da Terceira wurden wahrscheinlich eingekreuzt.

In den 1980ern begannen einige Kynologen diese Hunderasse bekannter zu machen und einen Standard für die planvolle Zucht zu entwerfen. Seitdem wird der Cão Fila De São Miguel auch immer häufiger als Wachhund angeschafft.

Seit 2007 ist der Cão Fila de São Miguel durch die FCI anerkannt.

Größe und Aussehen

Es handelt sich zwar um einen Molosser, aber diese Vierbeiner sind nicht allzu mächtig gebaut. Diese Hunde müssen gut zu Fuß sein und haben ein federndes Gangwerk.

Mit 48-60 cm und einem Gewicht von gerade mal bis zu 35 kg zählt der Cão Fila De São Miguel zu den mittelgroßen bis großen Hunderassen.

Sein Körperbau ist kräftig, er hat eine breite Brust, einen kantigen großen Kopf und starke Kiefer. Dieser Kuhhund ist etwas länger als hoch und hat einen muskulösen geraden Rücken.

Wenn die Ohren nicht gerade so albern kupiert werden, dann hängen sie seitlich am Kopf herab.

Das kurze glänzende Fell ist immer schwarz gestromt. Die Grundfarbe reicht von hellem Falb und Sandfarbe hin zu rötlichem Blond.

Temperament und Haltung

Diese Hunde wurden traditionell als Treibhunde an Milchkühen eingesetzt.

Auch als Wach- und Schutzhund soll der Cão Fila De São Miguel natürlich besonders belastbar und durchsetzungsfähig sein.

Seiner Familie gegenüber gilt er als sanft und führig. Durch seine intelligente Art soll er sich für einen Molosser leicht trainieren lassen.

Hunde sind Individuen!

Die Vererbung von Temperament oder Charakter lässt sich weniger gut planen als die Vererbung von äußerlichen Merkmalen wie Größe oder Fellfarbe. Verhalten wird zudem beeinflusst durch Erfahrungen und Training. Achte darauf einen guten Züchter zu suchen, der sich besonders Mühe mit der Auswahl und Aufzucht seiner Hunde gibt.

Gesundheit

Bei den meisten mittelgroßen Arbeitshunden kann man von einer belastbaren Gesundheit ausgehen.

Auch diese rustikalen Hunde gelten als robust und zäh. Es ist allerdings durch die Seltenheit dieser Hunderasse außerhalb der Azoren aber einfach ziemlich wenig über rassetypische Erkrankungen bekannt.

Anschaffung

Hier findest Du Anlaufstellen für Vermittlungshunde und Welpen mit FCI-Papieren:

Es wurden bislang keine Welpen dieser Hunderasse in der VDH-Welpenstatistik erfasst[4].

Links

[1] FCI-Standard Nr. 340: Cão Fila De São Miguel (2007);
http://www.fci.be/de/nomenclature/CAO-FILA-DE-SAO-MIGUEL-340.html

[2] VDH-Rasseportrait: Cão Fila De São Miguel.

[3] Clube Português de Canicultura: Saint Miguel Cattle Dog (engl.).

[4] Welpenstatistik der VDH-Mitgliedsvereine (2021). https://www.vdh.de/ueber-den-vdh/welpenstatistik/

[5] Ria Hörter (2010): Cão Fila De São Miguel (PDF). Abgerufen 09/2021.