Die besten Kühlwesten für Hunde im Überblick

[Werbung] Bei den Shoplinks auf HundeFunde handelt es sich um sogenannten Affiliate-Links: Ich bekomme eine Provision, wenn ihr auf einen Link klickt und etwas kauft. Für Euch ändert sich nichts! Und noch ein Hinweis: Hier eingeblendete Produktinformationen können sich seit der letzten Aktualisierung beim Anbieter geändert haben.

MEIN TIPP
Ruffwear Leichte Kühl-Weste für Hunde, Mittelgroße Hunderassen, Größe: M, Türkis (Blue Lagoon), Jet Stream, 0545-401M
PREIS-SIEGER
Hurtta digPets Collection Kühlweste, Größe M, Blau
Ruffwear Khl-Weste fr Hunde, Mittelgroe Hunderassen, Gre: M, Hellgrau (Graphite Grey), Swamp Cooler, 05402-033M
Kurgo Hund Kernkühlweste, Blau (eisige Blaue), Medium
canicool Kühlweste für Hunde, effektive Kühlung, 100% trocken, reduziert Umgebungstemperatur um bis zu 15°C (M, Silber)
RUFFWEAR®
HURTTA®
RUFFWEAR®
KURGO®
canicool®
Ruffwear Jet Stream
Hurtta Cooling Vest
Ruffwear Swamp Cooler
Kurgo Dog Cooling Vest
Trockenkühlweste
MEIN TIPP
Ruffwear Leichte Kühl-Weste für Hunde, Mittelgroße Hunderassen, Größe: M, Türkis (Blue Lagoon), Jet Stream, 0545-401M
RUFFWEAR®
Ruffwear Jet Stream
PREIS-SIEGER
Hurtta digPets Collection Kühlweste, Größe M, Blau
HURTTA®
Hurtta Cooling Vest
Ruffwear Khl-Weste fr Hunde, Mittelgroe Hunderassen, Gre: M, Hellgrau (Graphite Grey), Swamp Cooler, 05402-033M
RUFFWEAR®
Ruffwear Swamp Cooler
Kurgo Hund Kernkühlweste, Blau (eisige Blaue), Medium
KURGO®
Kurgo Dog Cooling Vest
canicool Kühlweste für Hunde, effektive Kühlung, 100% trocken, reduziert Umgebungstemperatur um bis zu 15°C (M, Silber)
canicool®
Trockenkühlweste

Die Jahreszeit zwischen Gluthitze und Hundstagen, in denen vor allem ältere Vierbeiner um jede Abkühlung froh sind, steht kurz bevor. Wir haben uns auch lange vor der Investition gescheut und waren dann doch froh unserem Hundeopi eine Kühlweste für Hunde gegönnt zu haben!

Seitdem bin ich vollkommen überzeugt davon, dass eine gute Kühlweste zwar kein Wundermittel gegen Hitze ist, aber gerade Hunden mit eingeschränkter wie den brachyzephalen Hunderassen oder älteren Hunden mit Herzinsuffizienz ein Must-Have für mehr Lebensqualität sein kann.

Denn die richtige Kühlweste kann vor allem unterwegs eine prima Hilfe gegen Turbohecheln sein und dafür sorgen, dass der Vierbeiner sich entspannen kann.

RUFFWEAR Jet Stream

  • Leichtes Material
  • 3lagige Kühlweste für optimalen Effekt
  • 5 Größen, 2 Farben
  • Reflektorstreifen
  • Maschinenwaschbar
  • Unempfindliches Rückenmaterial
  • Anlegen per Reißverschluss evtl. für Zappelhunde nicht ideal

Der „Jet Stream“ ist der kleine Bruder des weiter unten vorgestellten „Swamp Coolers“. Durch die etwas leichtere Konstruktion und die verringerte Oberfläche bietet diese Kühlweste vor allem aktiven Hunden maximalen bewegungsspielraum.

Bräuchte ich für meine eigentlich hitzeunempfindlichen Buben gerade eine neue Kühlweste, wäre der Jet Stream von Ruffwear momentan wahrscheinlich meine erste Wahl unter der hochwertigen Hundewesten mit Kühlfunktion.

Das leichte Nylongeflecht trägt nicht dick auf, die großen Beinöffnungen bieten Bewegungsfreiheit. Und für den Preis bietet er gegenüber dem deutlich teureren „Swamp Cooler“ eine ebenso solide Kühlleistung.

Ruffwear Leichte Kühl-Weste für Hunde, Mittelgroße Hunderassen, Größe: M, Türkis (Blue Lagoon), Jet Stream, 0545-401M

HURTTA Cooling Vest

Produktbeschreibung

  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Gute Kühlwirkung
  • Kleinere Oberfläche
  • Verfügbarkeit

Die Kühlweste von Hurtta ist trotz ihrer kleineren Maß empfehlenswert. Denn die Kühlwirkung im Herz- und Brustbereich ist solide und das Preis-Leistungsverhältnis ganz hervorragend.

Hurtta digPets Collection Kühlweste, Größe M, Blau

RUFFWEAR Swamp Cooler

Produktbeschreibung

  • Mit Anleinöffnng (tragbar über Ruffwear Front Range oder Web Master)
  • Reflektorstreifen
  • Sehr leicht anzuziehen
  • Bewährter Klassiker unter den Kühlwesten für Hunde
  • Leichtes Material
  • 3lagige Kühlweste für optimalen Effekt
  • Maschinenwaschbar
  • $$$

Diese Kühlweste hatte ich für meine erste Hündin und auch mein kleiner Pudelmix-Senior hat seine goldenen Sommerhalbjahre großteils im Swamp Cooler von Ruffwear verbracht.

Die Kühlweste funktioniert nach dem bewährten „tunken und auswringen“-Prinzip, die Kühlleistung ist gut und anziehen und ausziehen gehen wunderbar schnell. Nur über den Preis bin ich nicht happy.

Ruffwear Khl-Weste fr Hunde, Mittelgroe Hunderassen, Gre: M, Hellgrau (Graphite Grey), Swamp Cooler, 05402-033M
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

KURGO Dog Cooling Vest

Produktbeschreibung

  • Reflektierendes Material
  • Anleinöffnung für`s Geschirr
  • Bombastische Kühlleistung
  • Verfügbarkeit
  • Passform durch das steifere Material evtl. nicht bei allen Hunden ideal

Die Hundekühlweste von Kurgo ist richtig toll und erfüllt im Prinzip alle Kriterien, die man haben kann. Allerdings ist die Verfügbarkeit dieser amerikanischen Marke hierzulande teilweise noch lückenhaft. Wird aber bestimmt besser!

Kurgo Hund Kernkühlweste, Blau (eisige Blaue), Medium

canicool Trockenkühlweste

Produktbeschreibung

  • Hund bleibt trocken, gut für wasserscheue Hunde!
  • Kühlwirkung evtl. anhaltender als bei üblichen Kühlwesten
  • $$$
  • Tragegewicht
  • Passform durch das steifere Material evtl. nicht bei allen Hunden ideal

Die Trockenkühlweste von canicool ist eine prima Erfindung für wasserscheue Hunde, die es nicht mögen ein mehr oder weniger triefend nasse Kühlweste angelegt zu bekommen.

Durch die steife kurze Passform vermutlich nicht die erste Wahl für alle Passformen. Aber erwähnenswert finde ich sie dennoch, um hier die Fülle an Möglichkeiten vorzustellen!

canicool Kühlweste für Hunde, effektive Kühlung, 100% trocken, reduziert Umgebungstemperatur um bis zu 15°C (M, Silber)

Funktion und Eigenschaften einer guten Kühlweste für Hunde

Kühlwesten funktionieren durch den Effekt der Verdunstungskühlung und ersetzen die Thermoregulation durch die Schwitzen, die dem Hund bekanntermaßen fehlt. Um ihre Wirkung zu entfalten, müssen sie in Wasser getränkt und nach Bedarf ausgewrungen werden.

Natürlich hängt es dann nicht nur von der Qualität der Kühlweste, sondern auch von der Umgebung ab, wie schnell das Wasser in der Weste verdunstet und wie gut und lange die Weste dabei kühlt. denn Wind, Luftfeuchte oder Aktivität (also Körpertemperatur) des Hundes beeinflussen das natürlich.

In anderen WOrten: Ein Hund, der seine Kühlweste beim chillen im Halbschatten trägt, erlebt i.d.R. einen besseren Kühlungseffekt als einer, der mit der Kühlweste durch die pralle Sonne düst.

Im Prinzip handelt es sich also einfach nur um angefeuchtetes Textilmaterial.

Und wer nur was für die eigene Terrasse sucht, ist mit einem aufgetrennten und befeuchteten großen Kissenbezug oder einer der vielen hier nicht vorgestellten günstigen Kühlwesten für Hunde prima bedient!

Was eine gute Kühlweste von einer schlechten Kühlweste für Hunde oder einem simplen nassen Handtuch unterscheidet, sind in erster Linie die Kühldauer, Effektivität des Kühleffekts und -wie ja immer bei Hundekleidung- Passform und Materialqualität.

Natürlich könnte man den Hund für die gleiche Wirkung auch einfach nass machen, was in der Tat eine gute Möglichkeit zur Erfrischung bietet. Allerdings nicht langanhaltend, denn natürlich ist ein Hund im Sommerwind nach spätestens 10 Minuten wieder trocken.

Hundekühlwesten halten die Feuchtigkeit optimal und sorgen so für einen anhaltenden Kühleffekt.

Mach Dir aber keine Illusionen: Bei extrem heißem Wetter mit Gegenwind funktioneirt auch die beste Kühlweste nur für um die 30 Minuten. Plan also eine Möglichkeit ein die Weste unterwegs erneut einweichen zu können!

Bei normalem Sommerwetter hält die Kühlwirkung im (Halbschatten) auch mal 1,5 Stunden oder länger an.

Material einer Hundekühlweste

Die besten Kühlwesten für Hunde sind mehrlagig, um Wasser möglichst gut und lange zu speichern, optimal zu verteilen und für eine langsame, aber anhaltende Verdunstung zu sorgen.

Qualitativ hochwertige Kühlwesten sind außerdem von außen widerstandsfähig genug, um auch mal neinen Ausflug durch`s Unterholz zu überstehen. Da Kühlwesten durch Anfeuchten funktionieren, sollten rostfreie Materialien eine Selbstverständlichkeit sein.

Beachte übrigens auch das Gewicht der Kühlweste!

Eine Einlage aus Schwamm ist auch vollgesogen noch deutlich leichter als eine mit Granulat gefüllte Kühlweste. Und der dollste Kühleffekt nutzt ja wenig, wenn der Hund sich vor lauter Wasten-Gewicht kaum mehr rühren mag.

Gleiche Kritik habe ich an so genannten „Trockenkühlwesten für Hunde„, bei denen Wasser durch ein Ventil eingefüllt wird und der arme Vierbeiner dann mit schwerem, wenn auch kühlem, Gepäck herumlaufen soll. Allerdings bleibt das fast die einzige Alternative bei wasserscheuen Hunden.

Ansonsten entscheidet natürlich auch das Preis-Leistungs-Verhältnis darüber, wie gut das Material sein muss. Nutzt man die Kühlweste nur für die kleine Viertelstunden-Pieselrunde, braucht es sicherlich kein High-Tech-Material.

Will man mit dem Hund regelmäßig im Sommer eine Tageswanderung bewältigen oder betreuet einen Hundesenior, lohnt die Investition in eine gute Kühlweste für den Hund!

Übrigens: Kühlwesten sind vor allem deshalb fast alle hell, weil dunkles Material natürlich mehr Hitze absorbiert!

Passform der Hundekühlweste

Eine Kühlweste hat keine spezielle Schutzfunktion und muss deshalb nicht zwangsläufig (wie z.B. ein Wintermantel für Hunde) eine bestimmte Körperregion abdecken. Da der Kühleffekt über die Verdunstung von Wasser passiert, bietet eine große Oberfläche natürlich einen besseren Kühleffekt.

Beachte bitte auch die Angaben der Hersteller hinsichtlich Passform. Denn die Kühlwirkung ist nur bei gutem Sitz des Kühlmantels gegeben. Labbert die Weste am Hund herum, kühlt sie nicht wirklich effektiv.

Gerade bei Hunden mit speziellem Körperbau, z.B. Hunden vom Bulli-Typ mit besonders tiefem Brustkorb muss man da schon mal ein paar Westen ausprobieren, bis das passende Stück gefunden ist.

Und natürlich auch nicht zu unterschätzen: Die Kühlweste muss leicht anzuziehen sein und vom Hund akzeptiert werden. Riemen und Plastikverschlüsse sollten nicht eng auf empfindlichen Stellen reiben. Und Reißverschlüsse oder Klettverschluss ohne Unterfütterung bieten einem langhaarigen Hund schnell keinen Spaß mehr.

Warum brauchen manche Hunde eine Kühlweste?

Eine Kühlweste soll die Körpertemperatur des Hundes herab kühlen, wenn es unvermeidbar ist ihn in Situationen zu bringen, in denen sein eigener Körper Probleme mit der Thermoregulation bekommt.

Für einen gesunden und sportlich gebauten Hund mit funktionalem Fell braucht man im Sommer nicht unbedingt eine Kühlweste!

Eine Hundekühlweste wird erst dann vom Nice-to-Have zum Must-Have, wenn der Hund tatsächlich Probleme mit der Thermoregulation hat und/oder man ihn in Situationen bringt, die ohne Hundekühlweste zu unangenehm oder anstrengend sein könnten.

Eine Hunde-Kühlweste sollte dennoch nicht nur als Funktionskleidung für extreme Hitze, sondern eher als eins von vielen nützlichen Accessoires zur Erfrischung des Vierbeiners angesehen werden.

Der Unterschied ist eben, dass Kühlwesten gegenüber statischen Hilfsmitteln wie einem Hundepool oder einer Kühlmatte eben auch bei AKtivitäten eingesetzt werden können.

Eine Kühlweste kann manchen Hund die Sommerhitze angenehmer machen

  1. Hunde mit brachyzephaler Kopfform haben mangels langer Schnauze eine deutlich eingeschränkte Fähigkeit ihre Körpertemperatur durch Hecheln herabzusenken. Diese Hunde sind im Sommer besonders gefährdet zu überhitzen.
  1. Übergewichtige Hunde sind weniger ausdauernd als ihre sportlich schlanken Kollegen. Auch hier muss man schneller aufpassen, dass der Hund nicht überhitzt.
  1. Alte Hunde leiden oft mehr unter der Hitze als in ihren jungen Jahren. Schuld an der verminderten Leistungsfähigkeit ist oft eine Herzinsuffienz und damit verbundenen Durchblutungsstörungen.
  1. Kranke und genesende Hunde, die zum Beispiel im Rahmen ihrer Reha-Maßnahmen auch im Sommer ungeachtet der Hitze viele kleine Spaziergänge machen sollen, freuen sich sicher über eine Hundekühlweste.
  1. Das Hundefell entscheidet darüber, wie gut ein Hund mit Hitze klar kommt. Unterwolle im Sommerfell wirkt bis zu einem gewissen Punkt auch gegen Hitze isolierend.

    Zu viel des Guten kann dann allerdings zu Stauungswärme führen. Dunkles Fell heizt sich schneller auf, aber in meiner Erfahrung haben hellhaarige Hunde spätestens mit langem Fell oft keinen wirklichen Vorteil, da das Fell wie eine Art Mini-Treibhaus wirken kann.

    Geschorene Hunde wiederum profitieren oft doppelt von einer Kühlweste. Einerseits kühlt die Weste den Hund dann direkt an der Haut, andererseits isoliert sie den Hund zumindest ein bißchen vor der Sonne.

    Umgekehrt macht eine Kühlweste bei extrem voluminösem Fell nur noch wenig Sinn. Hier muss man auf seinen gesunden Menschenverstand hören und einfach mal mit der Hand unter der Weste prüfen, ob die Weste tatsächlich gut kühlt.

Eine Hundekühlweste ist in manchen Situationen sinnvoll

Eine Hunde-Kühlweste kann dem Hund jegliche Art von Aktivitäten und Unternehmungen in der Sommerhitze angenehmer machen.

Eine Hundekühlweste kühlt den Hund übrigens nicht nur nach Belastung wieder ab, sondern kann präventiv dafür sorgen, dass ihm gar nicht erst so unerträglich heiß wird.

Eine Kühlweste entbindet einen natürlich nicht davon seinen Hund im Sommer nur seiner Leistungsfähigkeit angemessen zu bewegen, die Spaziergänge in die kühlen Morgen- und Abendstunden zu verlegen oder Schatten und Wasser anzubieten!

Kühlwesten für Hunde sind also nicht zur Gewissensberuhigung gedacht, um den Hund in der prallen Mittagshitze in den Garten zu sperren, in der Sonne anzubinden, im Auto warten zu lassen(!) oder um lange Gassirunden oder gar Radfahren oder Ballspiele in der Mittagshitze zu zelebrieren (weil man sich einbildet „der bräuchte das so„)!!!

Es gibt trotzdem viele Situationen, in denen Kühlwesten für Hunde sinnvoll sein können:

  • An langen Turniertagen im Hundesport oder bei Veranstaltungen am Hundeverein kann eine Kühlweste dem Hund helfen zu relaxen, sich zu entspannen und bis zu seinem „großen Auftritt“ einen kühlen Kopf zu bewahren. Auch als Begleiter und Maskottchen mitgenommene Seniorhunde sind froh um Kühlprodukte.
  • Beim angebundenen Warten an langen Sommernachmittagen in Cafés, Straußenwirtschaften, Biergärten oder im Garten bei Freunden kann eine Kühlweste dem Hund beim entspannen helfen.

    Gleiches gilt im Prinzip immer, wenn man den Hund im Sommer draußen anbindet und ihn so daran hindert sich selbst eine kühle ecke zu suchen.
  • Ohne eigenen Garten muss man auch im Sommer zwangsläufig mit dem Hund manchmal mittags raus, wenn die Sonne gerade besonders heftig brennt. Auch dann kann eine Kühlweste die schnelle Pipirunde mittags für den Hund von einer schleppenden Hechelpartie zu einem fast angenehmen kleinen Ausflug machen.
  • Beim Transport eines Hundes durch die Hitze kann eine Hundeweste mit Kühlfunktion einen Unterschied für den Hund machen. Mein Hundesenior war mit 16 Jahren sehr froh, wenn er auf der kurzen Fahrt im Hundebuggy bis ans Wasser bereits eine Kühlweste trug.
  • Im Sommer sind Hunde auch schon nach kurzen Trainingseinheiten im Schatten schnell müde. Möchte man dann trotzdem noch kurz mit seinen Trainingskollegen klönen, ist eine Erfrischung wie z.B. eine Kühlweste für den Hund nur fair, oder?
  • Bei Tagesausflügen oder Wanderungen mit Hund im Sommer kann es einfach gut sein für den Zweifelsfall eine Kühlweste einzuplanen.
  • etc.

Noch ein Wort zum Schluss:

Eine Kühlweste für Hunde sollte nur unter regelmäßiger Aufsicht verwendet werden. Denn sobald die Kühlwirkung nachlässt, kehrt sich der Effekt um. Eine Kühlweste ohne Kühlwirkung wirkt wie ein leichter Hundepullover, unter dem sich die Wärme staut.

Bitte handle mit gesundem Menschenverstand immer im Sinne Deines Tieres: Ein kranker Hund gehört immer zum Tierarzt! Du findest hier lediglich Erfahrungsberichte und allgemeine Informationen über Beschwerden und Symptome. Du findest hier weder Ersatz für eine individuelle tierärtzliche Beratung noch Therapieempfehlungen. Die hier präsentierten Produkte oder Aussagen sind nicht geeignet klinische Krankheitsbilder vorzubeugen, zu diagnostizieren oder zu behandeln