23 Hunderassen mit A

[Werbung]: Wenn Du über einen unserer Affiliate-Links kaufst, bekommen wir eine Provision.

Hier findest Du 23 Hunderassen mit dem Anfangsbuchstaben A.

1

Affenpinscher

Schulterhöhe:  25-30 cm
Gewicht:
 4-6 kg
Hundetyp: Pinscher und Schnauzer

  • Deutsche Hunderasse

Dieser Pinscher unterscheidet sich mit seinem schwarzen, wenig haarenden Zottelfell, dem Vorbiss und der kurzen Nase von den anderen Hunden in dieser Gruppe.

Der Affenpinscher ist eine sehr seltene Hunderasse und stammt von Hofhunden und Rattlern ab. Diese wurden vermutlich bewusst mit mopsartigen Hunden gekreuzt, um einen drolligen kleinen Begleithund zu erschaffen.

2

Afghanischer Windhund

Schulterhöhe: 63-74 cm
Gewicht:
  ca. 20–30 kg
Hundetyp: Langhaarige Windhunde

  • Afghanische Hunderasse

Die Vorläufer dieser anmutigen orientalischen Windhund aus Afghanistan wurde einst nach England geschmuggelt und fand dort schnell Liebhaber.

Heute erfreut der Afghane seine Fans hauptsächlich als glamouröser Showhund mit Rutenkringel, pompösem langem Fell an Flanken, Kopf und Beinen sowie seinem eleganten Gangwerk.

3

Aïdi (Atlas-Berghund)

Schulterhöhe:  52-62 cm
Gewicht:
 22-30 kg
Hundetyp: Berghunde

  • Marokkanische Hunderasse

Dieser Berghund begleitet schon seit langer Zeit halbnomadische Hirten im nordafrikanischen Atlasgebirge und wird als Wach- und Herdenschutzhund eingesetzt.

Dementsprechend gilt der Aïdi als robuster, eigenständiger und enorm wachsamer Hund, der nicht wirklich für Anfänger und Wohnungshaltung taugt und hierzulande mehr als selten ist.

4

Airedale Terrier

Schulterhöhe: 56-61 cm
Gewicht:
18-29 kg
Hundetyp: Hochläufige Terrier

  • Britische Hunderasse

Dieser hochläufiger Hund vereint eine Vielzahl von britischen Hunderassen und stammt aus der Grafschaft Yorkshire in Großbritannien.

Der Airedale ist mit Abstand die größte aller Terrierrassen. Nachdem er lange als vielseitiger Gebrauchshund eingesetzt wurde, sieht man den „König der Terrier“ heute zunehmend selten.

5

Akita

Schulterhöhe: 58–70 cm
Gewicht:
 23-39 kg
Hundetyp: Asiatische Spitze

  • Japanische Hunderasse

In den letzten 10 Jahren erfreut sich neben dem kleineren Shiba Inu auch der große Akita immer größerer Beliebtheit (Auslöser war u.a. der Film Hachikō aus dem Jahr 2009). Der japanische Akita gilt als als ruhig, loyal, selbstbewusst und eigenständig.

6

Alaskan Malamute

Schulterhöhe: 58,5-63,5 cm
Gewicht:
 34-38 kg
Hundetyp: Nordische Schlittenhunde

Der Malamute ist ein kräftiger und ausdauernder arktischer Schlittenhund mit langem Deckhaar und reichlich Unterwolle. Die typische Fellzeichnung mit einer hellen Gesischtsmaske wird durch das Domino-Allel verursacht. Die buschige Rute wird bei Anspannung nach oben über den Rücken gerollt.

7

Alpenländische Dachsbracke

Schulterhöhe:  34-42 cm
Gewicht:
 16-18 kg
Hundetyp: Schweißhunde

Dieser niederläufige Jagdhund aus Österreich wird schon lange im Alpenraum als Schweißhund eingesetzt. Erst seit 1975 ist die hierzulande eher seltene Alpine Dachsbracke auch in der FCI anerkannt.

8

Altdänischer Vorstehhund

Schulterhöhe: 50-60 cm
Gewicht:
 26-35 kg
Hundetyp: Kontinentale Vorstehhunde, Bracke

  • Jagdhund
  • Braun-weißes Fell
  • Dänische Hunderasse

Der kurzhaarige dänische Pointer oder Gammel Dansk Hønsehund wurde erschaffen, um in kleinen Gebieten auf die Jagd vor allem nach Federwild zu gehen. Er ist ein zuverlässiger Vorstehhund mit kräftigem Körperbau und entstand durch gezielte Kreuzungen von Pointern, Bluthunden und Hofhunden im 18. Jahrhundert.

9

American Akita

Schulterhöhe: 61-71 cm
Gewicht:
 32-59 kg
Hundetyp: Asiatische Spitze

  • Ringelrute
  • Spitze
  • Amerikanische Hunderasse mit Ursprung in Japan

Während beim japanischen Akita züchterisch die Erhaltung des ursprünglichen Typs im Vordergrund steht, entstand der American Akita aus einem kräftigeren Schlag dieser Hunde mit erkennbarem Einfluss von Schäferhund und Mastiffs und weiteren Fellfarben.

Diese in die USA importierten Hunde wurden zudem ohne Einfluss von japanischen Blutlinien weitergezüchtet, so dass ein eigener Typ Akita entstand. Der amerikanische Akita wurde erst 1999 offiziell als eigene Hunderasse durch der FCI anerkannt.

10

American Cocker Spaniel

Schulterhöhe: 34-39 cm
Gewicht:
10-14 kg
Hundetyp:
Stöberhunde

Diese amerikanischen Nachfahren des englischen Cocker Spaniels werden offiziell noch bei den Stöberhunden einsortiert.

Dabei werden American Cocker Spaniel mit ihrem seidigen langen Fell in der Praxis schon lange nicht mehr zur Jagd, sondern als Ausstellungs- und Begleithunde gehalten. Die Intelligenz, Bewegungsfreude und ein bißchen Jagdtrieb hat sich der fröhliche amerikanische Cocker Spaniel aber erhalten.

11

American Foxhound

Schulterhöhe: 53-63,5 cm
Gewicht:
  30-34 kg
Hundetyp: Große Laufhunde

Dieser amerikanische Jagdhund entstand aus verschiedenen Hunderassen wie z.B. französischen Laufhunden, englischen Foxhounds, dem Harrier und deutsche Schweißhunden

In den USA kennt man verschiedene Typen dieser bunten Jagdhunde, in der FCI unterscheidet man diese jedoch nicht. Der friedfertige hochbeinige American Foxhound wird heute nur noch selten zur Jagd eingesetzt, gilt aber weiterhin als äußerst bewegungsfreudig, aktiv und jagdbegeistert und ist der offizielle State Dog von Virginia.

12

American Staffordshire Terrier

Schulterhöhe: 43-48 cm
Gewicht:
 18-32 kg
Hundetyp: Bullartige Terrier

Diese mittelgroßen Terrier ist neugierig, mutig, aber auch sehr anhänglich. Er ist gedrungen gebaut, kann eine Vielzahl von Fehlfarben haben und hat typischerweise Kipp- oder Rosenohren.

Der AmStaff entstand im 20. Jahrhundert nach dem Verbot von Hundekämpfen aus dem ehemaligen Pit Bull Terrier, aus dem seinerseits der nicht durch die FCI anerkannte heutige American Pit Bull Terrier hervorging. Durch diese Vergangenheit und seine muskulöse Optik zählt er in Deutschland und einigen Nachbarländern offiziell zu den Listenhunden, deren Haltung verboten ist oder strengen Auflagen unterliegt.

13

American Water Spaniel

Schulterhöhe:  38-46 cm
Gewicht:
 11,5-20,5 kg
Hundetyp: Wasserhunde

Den mittelgroßen amerikanische Wasserspaniel erkennt man an seinem krausen leberbraunen Haar und den langen Ohren. Er ist muskulös, nicht zu kompakt gebaut und ein leistungsfähiger und intelligenter Apportierhund und Jagdhelfer mit freundlichem Wesen.

14

Anglo-Français De Petite Venerie

Schulterhöhe: 48-56 cm
Gewicht:
 15-20 kg
Hundetyp: Mittelgroße Laufhunde

  • Französische Hunderasse

Ein Nachfahre englischer und französischer Jaghunde und wird als Laufhund für die Niederwildjagd v.a. auf Hasen eingesetzt. Bekannt sind beim Anglo-Français De Petite Venerie drei Farbschläge (dreifarbig, schwarz-weiß oder orange-weiß).

15

Appenzeller Sennenhund

Schulterhöhe: 50-60 cm
Gewicht:
 22-32 kg
Hundetyp: Schweizer Sennenhunde

  • Schweizer Hunderasse

Den Appenzeller mit seiner lustigen Posthornrute gibt es wie üblich für die Schweizer Sennenhunde in Schwarz-Tricolor, aber auch Fell in dunklem Havannabraun-Tri kommt vor.

Ursprünglich stammen diese energischen Berghunde aus dem Appenzellerland. Diese Sennenhunde bellen recht viel und gelten als vielseitige Begleithunde, die heutzutage vor allem als rustikale Familien- und Hofhunde einen guten Job machen.

16

Ariegeois

Schulterhöhe:  50-58 cm
Gewicht:
  28-30 kg
Hundetyp: Mittelgroße Laufhunde

  • Französische Hunderasse

Eine seltene französische Jagdhunderasse, die vermutlich zu Beginn des 20. Jahrhunderts im südfranzösischen Département Ariège aus lokalen Jagdhunderassen speziell für die Hasenjagd entwickelt wurde.

Dabei entstand der kurzhaarige Ariége-Laufhund mit dem typischen Körperbau eines Laufhundes im kleineren Format.

17

Australian Cattle Dog

Schulterhöhe: 43-51 cm
Gewicht:
 15-23 kg
Hundetyp: Treibhund

Der australische Treibhund entstand aus Kreuzungen zwischen importierten britischen Hütehunden und gezähmten Dingos. Die Heeler haben sich bis heute ihr durchsetzungsstarkes Temperament erhalten und sind oft im Hundesport zu finden.

18

Australian Kelpie

Schulterhöhe: 42-51 cm
Gewicht:
 13-19 kg
Hundetyp: Hütehund

Der flinke und reaktionsschnelle Kelpie aus Australien punktet mit einer schnelle Auffassungsgabe und einen unermüdlichen Temperament. Kein Wunder, dass dieser selbstständige mittelgroße Hütehund gerade im Hundesport viele Liebhaber hat.

19

Australian Shepherd

Schulterhöhe: 46-58 cm
Gewicht:
 15-25 kg
Hundetyp: Hütehund

Diese mittelgroßen Hütehunde stammen von Arbeitshunden ab, die um 1800 über Australien nach Amerika gelangten. Durch seine Hüteleistung und den angenehmen Charakter fand der Aussie schnell viele Liebhaber und ist mittlerweile auch in Europa weit verbreitet.

20

Australian Silky Terrier

Schulterhöhe: 23-26 cm
Gewicht:
 3,5-5 kg
Hundetyp: Terrier

Der Australian Silky Terrier entstanden in Australien durch Kreuzung rauhaariger und seidenhaariger Terrier. Die Verwandtschaft zum Yorkshire Terrier und dem größeren Australian Terrier sind bei dieser unkomplizierten Zwergterrier-Hunderasse offensichtlich.

21

Australian Stumpy Tail Cattle Dog

Schulterhöhe: 43-51 cm
Gewicht:
 14-20 kg
Hundetyp: Treibhund

Wie der Name es schon vermuten lässt: Dieser mittelgroße australische Treibhund hat große Ähnlichkeit zum Australian Cattle Dog. Allerdings haben die blauen Vertreter dieser seltenen Hunderasse schmaler gebaut und werden mit einer natürlichen Stummelrute geboren.

22

Australian Terrier

Schulterhöhe:  bis 25 cm
Gewicht:
  bis 6,5 kg
Hundetyp: Terrier

Dieser Zwergterrier ist eine der wenigen Hunderassen, die auf dem australischen Kontinent entwickelt wurden. Der kernige kleine Charakterkopf gilt als ausgeglichen, aber durchaus sehr unternehmungslustig. Der Australian Terrier zählt zu den eher seltenen Hunderassen.

23

Azawakh

Schulterhöhe: 60-74 cm
Gewicht:
15-25 kg
Hundetyp: Windhund

  • Afrikanische Hunderasse

Der Azawakh ist eine alte Hunderasse aus Zentralafrika, deren Vorfahren als ausdauernde Jagdgefährten bereits vor tausenden von Jahren als Begleiter nomadischer Stämme eingesetzt wurden.

Diese sehr ursprüngliche Hunderasse ist in Europa eher selten anzutreffen und wird nur von echten Fans feingliedriger Windhunde gehalten.