7 Hunderassen mit Z

[Werbung]: Wenn Du über einen unserer Affiliate-Links kaufst, bekommen wir eine Provision.

In dieser Hunderassen-Übersicht findest Du 7 Hunderassen mit dem Anfangsbuchstaben Z.

Alle Hunderassen von A bis Z

1

Zapadno-Sibirskaïa Laïka

Schulterhöhe: 51-62 cm
Gewicht:
 
14-23 kg
Hundetyp:
Nordische Jagdhunde
, Spitze

Besser bekannt ist diese Hunderasse wohl als Westsibirischer Laika. Und selbst dann dürften nur die wenigsten schon mal von diesem sportlichen Jagdspitz aus dem russischen Sibirien gehört haben.

Diese Hunde sollen entschlossen und selbstständig nach Wild suchen. Haben sie etwas gefunden, wird es laut bellend angezeigt und in Schach gehalten bis der Jäger aufschließen kann. Das russische Laïka (Лайка) bedeutet übersetzt in etwa Beller, Kläffer.

2

Zentralasiatischer Owtscharka

(kupiert)

Schulterhöhe:  cm
Gewicht:
 
kg
Hundetyp:
Berghund

Diesen großen und kräftigen Vierbeiner kennt man auch als Mittelasiatischen Schäferhund. Die Hundrasse wurden in der ehemaligen Sowjetunion aus ganz verschiedenen zentralasiatischen Hirtenhunden dieses Typs gezüchtet.

Der Zentralasiatische Owtscharka wird in seinen Heimatländern unter teilweise sehr rauen Bedingungen als Herdenschutzhund und Wachhund der Dörfer und Karawanen genutzt. Er verhält sich sehr selbstständig, souverän und selbstsicher, rassetypisch ist er territorial und bewacht das Hab und Gut seiner Menschen selbstständig.

Als Begleithund ist diese Hunderasse durch ihre typischen Charaktermerkmale weniger gut geeignet. Selbst mit Hundeerfahrung und Umsicht können die wenigsten Halter ein geeignetes Lebensumfeld bieten. In Deutschland kommt diese Hunderasse daher praktisch nicht vor.

3

Zwergdackel

Schulterhöhe: ca. bis 27 cm
Gewicht:
 ca. 3,5-5,5 kg
Hundetyp:
Dachshund

  • Deutsche Hunderasse

Als Zwerg- und Kaninchendackel bezeichnet man die kleineren Varietäten des Dachshundes. Auch hier findet man rauhaarige, langhaarige oder kurzhaarige Vertreter in verschiedenen Fellfarben wie schwarz-rot, braun-rot, einfarbig rot und sogar gestromt oder mit Merlezeichnung.

Dachshunde zählen zu den Jagdgebrauchshunden und bringen viel Jagdpassion mit.

Aber diese kernigen kleinen Vierbeiner mit den kurzen Beinen und dem langen Rücken werden schon lange als charmante Begleithunde geschätzt. Dackel sind charakterstarke Hunde, die sich ausreichend Zeit draußen und Gelegenheit zum schnüffeln und buddeln wünschen.

4

Zwergpinscher

Schulterhöhe: 25-30 cm
Gewicht:
 
4-6 kg
Hundetyp:
Pinscher

Dieser kurzhaarige Zwerghund kann einfarbig rotes oder schwarz-lohfarbenes Fell haben. Man kennt den Zwergpinscher übrigens auch als Rehpinscher, es handelt sich um einen sehr kleinen und zierlichen Begleithund.

Gezüchtet wurde dieser kernige und erstaunlich robuste Vierbeiner als Miniaturausgabe des Deutschen Pinschers. Seit dem Kupierverbot vor einigen Jahrzehnten kommen bei den MinPins übrigens sowohl die pinschertypischen Klappohren als auch Stehohren vor.

5

Zwergpudel

Schulterhöhe: 28-35 cm
Gewicht:
 
3-6 kg
Hundetyp:
Begleithund

Die Zwergpudel sind eine der Varietäten des Pudels, sie sind eine miniaturisierte Variante des Kleinpudels und etwas größer als der winzige Toypudel. Zwergpudel sind als Begleithunde sehr beliebt, denn sie gelten als gelehrige und umgängliche Vierbeiner.

Auf die Fellpflege beim Pudel muss man natürlich ein bißchen Lust haben. Denn das Fell muss sehr regelmäßig gebürstet werden. Dafür haart der Zwergpudel nicht, muss aber alle paar Wochen geschoren werden.

Die typischen Fellfarben beim Zwergpudel sind silbergrau, schwarz, weiß, braun, apricot oder rot. In Deutschland werden übrigens auch mehrfarbige Zwergpudel in schwarz-loh oder schwarz-weiß gezüchtet.

6

Zwergschnauzer

Schulterhöhe: 30-35 cm
Gewicht:
 
4-8 kg
Hundetyp:
Schnauzer

Zwergschnauzer sind quirlige und kernige kleine Vierbeiner mit einer robusten Statur und dem typischen Schnauzbart. Diese Hunderasse wurde bewusst als kleinere Varietät des Mittelschnauzers gezüchtet, sie sind damit die kleinste der Schnauzerrassen.

Es kommen vier verschiedene Fellfarben vor, Zwergschnauzer können schwarz, pfeffer-salzfarben, schwarz-silberfarben oder einfarbig weiß sein. Zwergschnauzer gehören in Deutschland zu den ziemlich häufigen und beliebten Begleithunden.

7

Zwergspitz

Schulterhöhe: 18-24 cm
Gewicht:
 
ca. 1,8-3,5 kg
Hundetyp:
Spitze

Der Zwergspitz ist die kleinste Varietät der Deutschen Spitze. Mit einer Schulterhöhe von unter 25 cm zählt das Leichtgewicht zu den Toyhunderassen.

Im englischen Sprachraum kennt man diese Zwerge unter der Bezeichnung Pomeranian. Denn sie gehen auf die damals Pommer genannte Spitze zurück, die ab dem 18. Jahrhundert als Begleithunde nach Großbritannien gelangten.

Aber erst im 19. Jahrhundert begann man diese Hunde auf das heutige Maß zu miniaturisieren. Den Queen Victoria von England soll großer Fan der ganz kleinen Spitze gewesen sein.