Bolonka Zwetna Farben

[Werbung]: Wenn Du über einen unserer Affiliate-Links kaufst, bekommen wir eine Provision.

In diesem Beitrag erfährst Du, welche Fellfarben Bolonka Zwetna haben können.

Bolonka Zwetna Farben

Obwohl man Bolonka Zwetna als „buntes Schoßhündchen“ übersetzen kann, sind vor allem einfarbige Hunde erwünscht.

Der Name dient lediglich der Abgrenzung von den sonst immer reinweißen Bichons wie dem ursprünglichen Bolonka Franzuska, der auf die europäischen Bichons zurück geht.

Diese Farben kommen beim russischen Bolonka Zwetna vor:

  • Schwarz
  • Grau, Anthrazit, Silber
  • Schokobraun
  • Hellbraun
  • Schwarzzobel
  • Braunzobel
  • Creme
  • Fawn
  • Rot
  • Jede Farbe erlaubt, außer weiß und gescheckt.[1]

Da Weißscheckung nicht erwünscht ist, gibt es offiziell keine Bolonka Zwetna in schwarz-weiß, braun-weiß oder einfarbig weiß.

Nicht zu vermeiden sind allerdings bei allen Hunden weiße Abzeichen an den Pfoten, am Kinn und am Hals oder ein kleiner weißer Brustfleck. Diese werden auch beim Bolonka Zwetna toleriert.

In einigen Verbänden außerhalb der Kontrolle des russischen oder deutschen Zuchtclubs werden aber auch mehrfarbige Bolonkas mit Weißscheckung und Tüpfelung gezüchtet.

Merle und Dilution sind keine erwünschten Farben beim Bolonka!

Tanmarken werden manchmal als mögliche Fellfarbe erwähnt. Obwohl Black & Tan sowie Brown &Tan also mögich sein sollen, handelt es sich meist nur um sehr gewolkte Zobel mit deutlich sichtbaren „Wildfarbigkeitsabzeichen“.

Stromung kommt ebenfalls vor, ist aber nicht weiter beachtenswert. Denn Brindle zeigt sich nur auf klarem Zobel richtig gut und ist bei langhaarigen Hunden im Erwachsenenfell sowieso meist kaum noch erkennbar.

Bolonka Zwetna schwarz

Schwarze Bolonkas werden immer schwarz geboren und ahben einen schwarzen Nasenschwamm und schwarzes Hautpigment.

Ob ein Welpe lackschwarz bleibt, zeigt sich in den ersten Lebenswochen. Denn manche schwarze Welpen verblassen früh zu einem rötlichen „sepiaschwarz“ oder noch weiter. Denn Greying kann zu einem verblassen der Farbe hin zu mehr oder weniger hellen Grautönen führen.

Dilutefarben sind beim Bolonka nicht erwünscht. Wird dennoch ein schwarzer Welpe mit reinerbiger Farbverdünnung geboren, führt das zu blauem Pigment im Fell. Man erkennt diese Welpen leicht an ihrer bereits bei der Geburt helleren Fellfarbe und ihrem schieferfarbenen Hautpigment inklusive Nasenschwamm.

Bolonka Zwetna grau

Varianten von schwarz sind anthrazit- und silbergrau. Diese Fellfarben entstehen durch Greying, das für ein verblassen der Fellfarbe in den ersten Lebensmonaten sorgt.

Auch wenn ein Bolonka grau erscheint, wird er dennoch schwarz geboren und hat eine schwarze Nase.

Wie weit dieser progressive Farbverlauf voranschreitet, lässt sich nicht immer eindeutig vorhersagen. Die Schattierungen reichen von dunklem Anthrazit hin zu sehr hellem Silbergrau.

Bolonka Zwetna braun

Besitzt der Bolonka Zwetna schokobraunes Eumelanin, führt das auch zu braunem Pigment in Haut und Nase. Die Farbnuancen reichen von mittel- zu dunkelbraun.

Die Augenfarbe dieser braunen Bolonkas ist im Vergleich zu Bolonkas mit schwarzem Eumelanin ein deutlich heller Gelbton.

Bolonka Zwetna hellbraun

Wenn ein Bolonka schokobraun geboren wird, muss das nicht so bleiben. Denn auch hier kann progressives Grau die Fellfarbe nach und nach verblassen lassen.

Ein erster Hinweis darauf ist eine kaffeebraune Fellfarbe. Diese hellt nach und nach zu einer hellen Zimtfarbe oder sogar zu weißlichem Cremebraun auf.

Bolonka Zwetna Creme/Rot

Manche Bolonka haben nur den hellen Pigmenttyp Phäomelanin in ihrem Fell.

Je nach Körperpartie erscheint der Farbton heller oder dunkler, aber man findet weder schokobraunes noch schwarzes Haar.

Die Farbintensität reicht bei diesen rezessiv blonden Hunden von hellem Cremeblond oder Elfenbein über Champagnergelb und Blond hin zu deutlichem Apricot oder Fuchsrot. Oft ist die Nase sehr hell oder sogar fleischfarben.

Bolonka Zwetna Zobel

Zobel sorgt für zweifarbiges Fell, das eine dunkle Spitze und eine helle Basis hat.

Schwarzzobel haben schwarze Haarspitzen und schwarzes Hautpigment, Braunzobel haben braune Haarspitzen und braunes Hautpigment.

Das Eumelanin in den Haarspitzen kann von Greying betroffen sein, so dass es in den ersten Lebensmonaten ausbleicht.

Und die Intensität der Basisfarbe kann alle Farbnuancen von Creme bis Fuchsrot annehmen.

Das sorgt für unheimlich viele Kombinationsmöglichkeiten, die ganz unterschiedlich wirken.

Denn natürlich ist der Kontrast zwischen Cremeblond und schwarzen Haarspitzen größer als der zwischen Gelbblond und grauen Haarspitzen.

Gerade bei kaffeebraun und cremebraun aufgehelltem Eumelanin ist der Kontrast zum darunter liegenden Blond oft kaum erkennbar.

Recht dunkles Zobel wird beim Bolonka als Wildzobel oder Wolfsfarbe bezeichnet.

Man vermutete wohl, dass es sich um mehrfach dunkel gebändertes Agouti handeln könnte. Das ist allerdings bislang nicht nachgewiesen worden.

Je nach sichtbarem Farbton gibt es sehr viele teils kreative und umschreibende Begriffe für diese Fellfarbe wie Rotzobel, Cremezobel, Rot-Schwarzzobel, Fawn-Braunzobel, etc.

Bolonka Zwetna Farbentwicklung

Bolonka Zwetna isnd bekannt für ihre fortlaufende Farbveränderung.

Die vielen möglichen Fellfarben resultieren aus der Kombination langer Haare mit teilweise dunklen Spitzen mit progressiv voranschreitendem Greying und vielen möglichen Pigmentnuancen.

Gerade Welpen haben oft einen hohen Anteil dunklen Pigments, der sich hin zum Erwachsenenfell verringert.

Daher werden nahezu alle Welpen dunkler geboren als sie es später jemals wieder sein werden. Das trifft sowohl auf Hunde mit Greying als auch auf Zobel zu.

  • Schwarz kann zu Sepiaschwarz, Anthrazitgrau oder Silbergrau verblassen.
  • Braun kann zu Kaffeebraun, Zimt oder Cremebraun verblassen.

Welpen in Zobel haben bei Geburt manchmal so viele dunkle Haarspitzen, dass sie fast einfarbig schwarz oder schokobraun aussehen.

Der Anteil der dunklen Haarspitzen am Gesamteindruck schwindet dann nach und nach bis sie bei manchen erwachsenen Zobel-Bolonkas nur noch an den Ohren und der Rute sichtbar sind. Manche Zobelwelpen durchlaufen während der Farbveränderung beim Bolonka aber auch eine helle Phase, bevor im Erwachsenenfell wieder einiges an dunklen Haarspitzen zurück kehrt.

Beachte auch bitte, dass ein abscheren den Farbton verändern kann. Wenn ein Bolonka seine Fellfarbe ändert, dann kann eine Schur den Übergang drastischer wirken lassen als wenn man das haar hätte einfach wachsen lassen.

Bolonka Zwetna Augenfarbe

Der Bolonka Zwetna soll dunkle Augen haben.

Allerdings ist es ganz normal, dass Hunde mit braunem Eumelanin eine hellere Augenfarbe haben. Diese reicht meist von gelblichem Hellbraun über Honiggelb hin zu einer warmen Bernsteinfarbe.

Welpen haben oft zunächst blaue oder grüne Augen und bekommen ihre spätere Augenfarbe erst nach und nach.

Eine bleibend grünlichblaue Augenfarbe kann ein Hinweis auf Dilute sein.

Das sollte man zu diesem Zeitpunkt aber bereits am Nasenpigment erkannt haben. Allerdings gibt es auch Welpen, bei denen haut und Fell trotz Farbverdünnung so dunkel pigmentiert sind, dass man den Unterschied nur neben einem normal gefärbten Geschwisterchen sehen kann.

Links

[1] VDH-Zuchtstandard beim Verband Deutscher Kleinhundezüchter e.V.: https://www.kleinhunde.de/bolonka_zwetna_standard.pdf

[2] Bolonka Zwetna fellfarben und Fellvarianten (Andrea Becker): Farbpalette des Bolonka – alle Farben im Überblick.