Kerry Blue Terrier

[Werbung]: Wenn Du über einen unserer Affiliate-Links kaufst, bekommen wir eine Provision.

Der Kerry Blue Terrier ist ein mittelgroßer hochbeiniger Terrier aus Irland mit grauschwarzem Lockenfell. Diese Vierbeiner gelten als schneidig, robust und sportlich, sie wünschen sich ein aktives Zuhause bei terriererfahrenen Haltern.

Steckbrief:
Kerry Blue Terrier

Seinen Namen erhielt der irische Kerry Blue Terrier durch die zu schwarzgrau bis silbergrau aufgehellte Fellfarbe.

Größe
 44,5-48 cm
♂ 45,5-49,5 cm

Gewicht
 13-15,5 kg
♂ 15-18 kg

Hundetyp
Hochläufige Terrier

Lebensdauer
12-15 Jahre

Geschichte und Herkunft

Die Vorfahren des Kerry Blue Terriers sollen schon lange in Irland existiert haben. Allerdings gibt es natürlich kaum Aufzeichnungen zu den irischen Arbeits-, Jagd- und Hofhunden vor dem 20. Jahrhundert[6].

Schwarzblaue Hunde waren wohl vor allem im irischen Kerry verbreitet[8]. Auch eine Schilderung von Terriern mit einer bläulichen Schieferfarbe Mitte des 19. Jahrhunderts könnte die Vorfahren des Kerry Blue Terriers beschreiben[7]. So richtig eindeutig ist das alles aber nicht.

Philip Doyle mit Kerry Blue Terrier ‚Terri‘, Killarney Dog Show 1916

Zu den verwandten Hunderassen zählen Irish Terrier, Irish Soft Coated Wheaten Terrier, Irish Glen of Imaal Terrier und auch der Airedale Terrier[9].

Die genaue Herkunft des modernen Kerry Blue Terriers ist aber unklar. Erst m 19. Jahrhundert begann man mit der planvollen Zucht dieser Hunde und nannte sie zunächst Irish Blue Terrier.

Zu dieser Zeit hatten die Terrier noch keine einheitlich Größe, es kamen verschiedene Farben vor. und auch das Fell war mal rau, mal lockig. Es dauerte allerdings nicht lange bis diese neue Hunderasse ab etwa 1913 erste Erfolge auf Ausstellungen erringen konnte und bekannter wurde.

Kerry Blue Terrier, damals noch kupiert

Auch in Deutschland wird er bereits seit den 1940ern gezüchtet. Die Anerkennung dieser Hunderasse durch die FCI erfolgte aber erst 1963.

Man trifft den Kerry Blue Terrier heute auch in seiner Heimat selten. Im Kennel Club liegen die Welpenzahlen der letzten Jahre so niedrig, dass man ihn sogar als im Bestand gefährdet einstuft[5].

Größe und Aussehen

Durch die Schulterhöhe von etwa 44,5-49,5 cm zählt der Kerry Blue Terrier zu den mittelgroßen Hunderassen.

Sie sind ziemlich ausgewogen, sportlich und muskulös gebaut. Die behaarten Beine lassen ihn stämmiger wirken als er ist.

Der Ausdruck soll terriertypisch durchdringend wirken. Die dreieckigen Ohren werden nach vorn geklappt getragen.

Sein Haarkleid ist weich und wellig, Unterwolle besitzt dieser Terrier nicht. Typisch ist die frisierte Silhouette mit Bart, Brauenhaar und Beinhaar.

Die namensgebende silberne bis stahlblaue Fellfarbe entwickelt sich erst nach und nach. Denn Welpen des Kerry Blue werden schwarz geboren und grauen erst in den ersten 2-3 Lebensjahren deutlich auf. Typischerweise bleibt das Fell im Gesicht etwas dunkler.

Die Farbe kommt durch progressives Grau zustande. Es handelt sich also nicht um echtes blaues Pigment wie bei diesen Hunderassen.

Temperament und Haltung

Kerry Blue Terrier sind bewegungsfreudig und aktiv. Diese mittelgroßen Hunde haben terriertypisch viel Temperament. Man sollte eine Anschaffung also nicht nur der hübschen Fellfarbe wegen in Erwägung ziehen.

Denn der Kerry Blue Terrier braucht eine konsequente Erziehung, viel Beschäftigung und tägliche Spaziergänge. Ein bißchen Hundeerfahrung schadet beim Training mit Terriern in der Regel nie.

Nur bei einer abwechslungsreichen Haltung zeigt er sich von seiner anschmiegsamen und liebevollen Art. Die Kerry Blues gelten in den richtigen Händen aber durchaus als sehr anhängliche und treue Familienhunde für aktive Menschen, die gern was mit ihrem Hund unternehmen.

Wie bei den meisten Hunden mit welligem Fell ist ein neuer Haarschnitt alle paar Wochen ratsam. Durch die fehlende Unterwolle haaren diese Hunde dafür nicht.

Hunde sind Individuen!

Die Vererbung von Temperament oder Charakter lässt sich weniger gut planen als die Vererbung von äußerlichen Merkmalen wie Größe oder Fellfarbe. Verhalten wird zudem beeinflusst durch Erfahrungen und Training. Achte darauf einen guten Züchter zu suchen, der sich besonders Mühe mit der Auswahl und Aufzucht seiner Hunde gibt.

Gesundheit

Der Kerry Blue Terrier ist ein robuster Hund, es kommen nur vereinzelt gesundheitliche Probleme vor, u.a.:

  • Erbliche Augenerkrankungen
  • Trockene Augen (Keratoconjunctivitis Sicca)
  • Hüftgelenksdysplasie
  • Hot Spots
  • Cerebelläre Abiotrophie/Canine Multiple Systemdegeneration (CMSD)
  • Patellaluxation
  • Ohrentzündungen
  • Haarschaftdysplasie/Spiculosis

Anschaffung

Hier findest Du Anlaufstellen für Vermittlungshunde und Welpen mit FCI-Papieren:

Die offizielle Anzahl von Kerry Blue Terrier-Welpen lag in den letzten Jahren im VDH zwischen 23 und 66[4].

Links

[1] FCI-Standard Nr. 3: Kerry Blue Terrier (2005);
http://www.fci.be/de/nomenclature/KERRY-BLUE-TERRIER-3.html

[2] VDH-Rasseportrait: Kerry Blue Terrier.

[3] Klub für Terrier e.V.: Der Kerry Blue Terrier.

[4] Welpenstatistik der VDH-Mitgliedsvereine (2021);
https://www.vdh.de/ueber-den-vdh/welpenstatistik/

[5] The Kennel Club: Vulnerable native breeds (engl.).

[6] The Irish Kennel Club: Kerry Blue Terrier (engl.).

[7] H.D. Richardson (1857): Dogs, their origin and varieties. https://archive.org/details/bub_gb_zC0XAAAAYAAJ/page/n89/mode/1up

[8] Rawdon B. Lee (1894): A history and description of the modern dogs of Great Britain and Ireland: The Terriers. https://archive.org/details/b2806205x/page/199/mode/1up

[9] Parker, Heidi & Dreger, Dayna & Rimbault, Maud & Davis, Brian & Mullen, Alexandra & Carpintero-Ramirez, Gretchen & Ostrander, Elaine. (2017). Genomic Analyses Reveal the Influence of Geographic Origin, Migration, and Hybridization on Modern Dog Breed Development. Cell Reports. 19. 697-708. https://doi.org/10.1016/j.celrep.2017.03.079