Irish Soft Coated Wheaten Terrier

[Werbung]: Wenn Du über einen unserer Affiliate-Links kaufst, bekommen wir eine Provision.

Der Irish Soft Coated Wheaten Terrier zählt zu den mittelgroßen Hunderassen. Diese Terrier haben weizenblondes weiches Fell und keine Unterwolle, sie haaren daher nicht. Diese aktiven Vierbeiner sind anhänglich, anpassungsfähig und bewegungsfreudig.

Steckbrief:
Irish Soft Coated WHeaten Terrier

Seinen Namen bekam der ISCWT durch seine irische Herkunft und sein für einen Terrier ungewöhnlich weiches (soft coated) und weizenblondes (wheaten) Haarkleid.

Größe
ca. 43-50 cm

Gewicht
ca. 14-21 kg

Hundetyp
Hochläufige Terrier

Lebensdauer
12-15 Jahre

Geschichte und Herkunft

Vermutlich teilt sich der Irish Soft Coated Wheaten Terrier Vorfahren mit dem Irish Terrier und dem Kerry Blue Terrier. Die genaue Herkunft dieser Hunderasse ist jedoch unklar.

Aus Beschreibungen kennt man blonde Hunde mit weichem Haarkleid als regionale Varietät der irischen Terrier schon aus dem 18. Jahrhundert[3]. Vor allem in Irlands Südwesten sollen sie als Hof-, Wach- und Jagdhunde verbreitet gewesen sein.

Der irische Kennel Club führt den Irish Soft Coated Wheaten Terrier erst seit 1937 als eigenständige Hunderasse. 1957 folgt de Anerkennung des ISCWT durch die FCI.

Größe und Aussehen

Die Irish Soft Coated Wheaten Terrier gehören mit einer Schulterhöhe von etwa 43-48 cm zu den mittelgroßen Hunderassen.

Der Körperbau ist quadratisch, kompakt und kräftig. Der ISCWT soll weder plump noch zu hochbeinig wirken.

Die dreieckigen Ohren werden wie bei vielen Terrierrassen üblich nach vorn gekippt getragen.

Das seidig weiche Fell kann gewellt oder gelockt sein. Namensgebend ist die Weizenfarbe, die von hellblond zu rotgolden reichen kann.

Unterwolle besitzen die ISWT wie alle gelockten Hunde nicht und haaren daher kaum.

Da es sich eigentlich um zobelfarbene Hunde handelt, werden Welpen oft mit dunklen Haarspitzen oder einer vergänglichen dunklen Welpenmaske inklusive dunkler Ohren geboren.

Die dunklen Fellanteile ziehen sich dann in den ersten Lebensmonaten zurück, so dass beim erwachsenen Hund fast nur noch blondes Pigment übrig bleibt.

Das kann teilweise bis ins dritte Lebensjahr dauern!

Temperament und Haltung

ISWT gelten als Spätentwickler. Nicht nur das Haar ist soft, auch ihr Charakter ist für einen Terrier oft ziemlich entspannt.

Dennoch ist er aktiv, bewegungsfreudig und unternehmungslustig. Nur eben oftmals nicht ganz so derb, aufbrausend oder impulsiv, wie man das von kleineren Terriern kennt.

Als Wachhund macht der Irish Soft Coated Wheaten Terrier meist einen guten Job. Denn er ist aufmerksam und bellt, wenn ihm etwas Ungewöhnliches zu Ohren kommt.

Die Wheaten sind übrigens sehr intelligent und meist gut motivierbar.

Das macht die Erziehung dieser Hunde einfach, v.a. wenn man etwas Hundeerfahrung hat. Denn als Terrier kann auch der Wheaten manchmal etwas selbstständig unterwegs sein.

Jagdleidenschaft ist oft vorhanden, was man beim Freilauf natürlich beachten muss.

Man findet den Soft Coated Wheaten Terrier hin und wieder im Hundesport an.

Aber auch als menschenfreundlicher Familienhund kann man diese mittelgroßen Vierbeiner durch ihr anpassungsfähiges Temperament halten. Es bietet sich einen guten Züchter zu suchen, der einen bei der Auswahl eines passenden Welpen unterstützt.

Diese Hunderasse muss frisiert werden, um immerhin halbwegs ordentlich auszusehen. Dafür muss das wellige bis lockige Fell regelmäßig gebürstet und geschoren werden.

Hunde sind Individuen!

Die Vererbung von Temperament oder Charakter lässt sich weniger gut planen als die Vererbung von äußerlichen Merkmalen wie Größe oder Fellfarbe. Verhalten wird zudem beeinflusst durch Erfahrungen und Training. Achte darauf einen guten Züchter zu suchen, der sich besonders Mühe mit der Auswahl und Aufzucht seiner Hunde gibt.

Gesundheit

Der Irish Soft Coated Wheaten Terrier gilt insgesamt als robust und langlebig.

Allerdings kommen auch vereinzelt gesundheitliche Probleme vor, u.a.:

  • Hüftgelenksdysplasie
  • Erbliche Augenerkrankungen
  • Protein losing Nephropathie (PLN)[5]
  • Protein losing Enteropathie (PLE)[5]
  • Paroxysmale Dyskinesien
  • Mikroophthalmie
  • Hyperurikosurie
  • Degenerative Myelopathie
  • Morbus Addison
  • Nierendysplasie

Anschaffung

Hier findest Du Anlaufstellen für Vermittlungshunde und Welpen mit FCI-Papieren:

Die offizielle Anzahl von Irish Soft Coated Wheaten Terrier-Welpen lag in den letzten Jahren im VDH zwischen 146 und 275[4].

Links

[1] FCI-Standard Nr. 40: Irish Soft Coated WHeaten Terrier (2001);
http://www.fci.be/de/nomenclature/IRISCHER-SOFT-COATED-WHEATEN-TERRIER-40.html

[2] VDH-Rasseportrait: Irish Soft Coated WHeaten Terrier.

[3] Klub für Terrier e.V.: Der Irish Soft Coated Wheaten Terrier.

[4] Welpenstatistik der VDH-Mitgliedsvereine (2021);
https://www.vdh.de/ueber-den-vdh/welpenstatistik/

[5] Littman, Meryl P.; Dambach, Donna M.; Vaden, Shelly L.; Giger, Urs (2000). Familial Protein-Losing Enteropathy and Protein-Losing Nephropathy in Soft Coated Wheaten Terriers: 222 Cases. Journal of Veterinary Internal Medicine. 14 (1): 68–80. https://doi.org/10.1111/j.1939-1676.2000.tb01502.x