Fox Terrier (Drahthaar)

[Werbung]: Wenn Du über einen unserer Affiliate-Links kaufst, bekommen wir eine Provision.

Der Fox Terrier (Drahthaar) ist eine kleine britische Hunderasse.

Rauhaarige Fox Terrier werden bis heute als vielseitiger Jagdgebrauchshund eingesetzt. Sie werden aber auch schon lange als Familienhunde gehalten. Dann brauchen diese charmanten Charakterköpfe allerdings viel Bewegung und ausreichend Beschäftigung.

Steckbrief:
Fox Terrier (Drahthaar)

Damit das Drahthaar des Fox Terriers adrett und gepflegt aussieht, muss er alle paar Wochen getrimmt werden.

Größe
bis 39 cm

Gewicht
ca. 7-8 kg

Hundetyp
Hochläufige Terrier

Lebensdauer
12-15 Jahre

Geschichte und Herkunft

Der Fox Terrier wurde im 19. Jahrhundert aus kleinen britischen Jagdterriern entwickelt. Ihr Einsatzgebiet war die Baujagd und die Selektion erfolgte auf jagdliche Leistungsfähigkeit.

Black and Tan Fox Terrier 1806[8]

Die weiße Fellfarbe bekamen Fox Terrier vermutlich Ende des 18. Jahrhunderts durch Einkreuzung von Windhunden. Vorher waren diese Arbeitsterrier eher bräunlich, schwarz und lohfarben[7].

Zu dieser Zeit könnten allerhand verschiedene andere Hundetypen eingeflossen sein, u.a. die damaligen Bull Terrier, Beagle oder sogar Dalmatiner[7].

Im 19. Jahrhundert entwickelte man übrigens aus einer Linie der weißen Fox Terrier die Hunde, die wir heute als Jack Russell Terrier und Parson Russell Terrier kennen.

Fox Terrier 1904[5]

Ab 1860 begann man mit der planmäßigen Zucht des Fox Terriers als Hunderasse. Und etwa 1870 begann man die drahthaarige und glatthaarige Varietät getrennt auszustellen[9].

Der erste Fox Terrier Club wurde 1876 in England gegründet. In den Folgejahren wurde der Fox Terrier vermehrt auch für Ausstellungen gezüchtet und bekamen den einheitlich hochbeinigen Körperbau, den wir heute kennen.

Fox Terrier 1922[6]

Bereits seit 1889 gab es auch in Deutschland einen Zuchtclub für britische Fox Terrier. Aber erst 1955 wurde diese Hunderasse durch die FCI anerkannt.

Im Gegensatz zum glatthaarigen Fox Terrier wurde die drahthaarige Varietät zeitweise als regelrechter Modehund gezüchtet. Die drahthaarigen Hunde sind bis heute viel häufiger und werden oft als Begleithunde gehalten.

Größe und Aussehen

Fox Terrier werden bis zu 39 cm hoch, wiegen aber nur etwa 7-9 kg. Sie zählen zu den hochläufigen kleinen Hunderassen.

Ihr Körper ist nahezu quadratisch gebaut, der Rücken ist kurz und gerade. Sie sind flink und wirken meist sehr gespannt und erwartungsvoll.

Ihr Kopf wirkt durch den Bart und die flache Oberlinie ziemlich lang. Der Blick aus den runden Augen ist forsch und durchdringend. Und die Ohren werden wie bei vielen Terriern dieses Typs nach vorn gekippt.

Das Fell des Drahthaar-Fox Terriers ist hart und schmutzabweisend. Das grobe Deckhaar besitzt reichlich Unterwolle. Im Gesicht und an den Läufen kann es sehr dicht und kraus werden.

Fox Terrier sind überwiegend weiß mit schwarzen oder lohfarbenen Abzeichen. Die allermeisten Hunde sind schwarz-dreifarbig, aber auch rot-weiße Foxl kommen vor.

Temperament und Haltung

Diese aktiven und lebhaften Vierbeiner werden bis heute als vielseitige kleine Jagdgebrauchshunde eingesetzt.

Sie sind bei konsequenter Erziehung durchaus führig und haben Freude am arbeiten.

Fox Terrier sind wachsam und menschenbezogen. Auch als Familienhund sind sie durchihre freundliche und aufgeschlossene Art sehr beliebt.

Dann brauchen diese Terrier aber ausreichend Bewegung und Beschäftigung. Hier bieten sich Hundesport und andere intelligente Aufgaben an, um den kleinen Arbeitsterrier auszulasten.

Damit die leuchtende Fellfarbe und die drahtige Textur erhalten bliebt, müssen Fox Terrier getrimmt werden. Dabei werden lose Haare von Hand aus dem Haarkleid gezupft. Abscheren sollte man ganz dringend lassen, das kann der Fellbeschaffenheit nachhaltig schaden!

Hunde sind Individuen!

Die Vererbung von Temperament oder Charakter lässt sich weniger gut planen als die Vererbung von äußerlichen Merkmalen wie Größe oder Fellfarbe. Verhalten wird zudem beeinflusst durch Erfahrungen und Training. Achte darauf einen guten Züchter zu suchen, der sich besonders Mühe mit der Auswahl und Aufzucht seiner Hunde gibt.

Gesundheit

Fox Terrier sind robust und können sehr langlebig sein. Vereinzelt kommen gesundheitliche Probleme vor, weshalb die Suche nach einem verantwortungsvollen Züchter wichtig ist.

Diese gesundheitlichen Probleme sind beim Fox Terrier (Drahthaar) u.a. bekannt:

  • Erbliche Augenerkrankungen
  • Hüftgelenksdysplasie
  • Ellenbogendysplasie
  • Patellaluxation
  • Hereditäre Ataxie
  • Allergien
  • Wobbler-Syndrom
  • Taubheit
  • Herzerkrankungen
  • Myasthenia gravis
  • Ureterektopie
  • van-den-Ende-Gupta-Syndrom

Anschaffung

Hier findest Du Anlaufstellen für Vermittlungshunde und Welpen mit FCI-Papieren:

Die offizielle Anzahl von Foxterrier (Drahthaar)-Welpen lag in den letzten Jahren im VDH zwischen 259 und 579[4].

Links

[1] FCI-Standard Nr. 169: Fox Terrier (Drahthaar) (2010);
http://www.fci.be/de/nomenclature/FOX-TERRIER-DRAHTHAAR-169.html

[2] VDH-Rasseportrait: Fox Terrier (Drahthaar).

[3] Deutscher Foxterrier-Verband e.V.

[4] Welpenstatistik der VDH-Mitgliedsvereine (2021);
https://www.vdh.de/ueber-den-vdh/welpenstatistik/

[5] Herbert Compton (1904): The Twentieth Century Dog. https://archive.org/details/TheTwentiethCenturyDogVolume2sporting/page/n411/mode/1up

[6] Robert Leighton (1922): The COmplete Book of the Dog https://archive.org/details/completebookofdo00leig/page/n278/mode/1up

[7] Williams Haynes (1912): The Fox Terrier. https://archive.org/details/foxterrier00hayngoog/page/n30/mode/1up

[8] Rawdon Briggs Lee (1902): A history and description, with reminiscences, of the fox terrier. https://archive.org/details/historydescripti1902leer/page/n32/mode/1up

[9] The Kennel Club: Fox Terrier (wire) (engl.).