Fox Terrier (Glatthaar)

[Werbung]: Wenn Du über einen unserer Affiliate-Links kaufst, bekommen wir eine Provision.

Der Fox Terrier (Kurzhaar) ist eine kleine lebhafte Hunderasse aus Großbritannien. Bis heute werden sie als Jagdhunde eingesetzt, aber auch häufig als Begleit- und Familienhunde gehalten. Der Smooth Fox Terrier braucht viel Bewegung und intelligente Beschäftigung.

Steckbrief:
Fox Terrier (Glatthaar)

Der Smooth Fox Terrier ähnelt dem drahthaarigen Fox Terrier heute noch in vielen Punkten. Allerdings hat der Glatthaar-Foxl offensichtlich das pflegeleichtere Fell.

Größe
bis 39 cm

Gewicht
 7-7,5 kg
7,5-8 kg

Hundetyp
Hochläufige Terrier

Lebensdauer
12-15 Jahre

Geschichte und Herkunft

Fox Terrier gehen auf alte Arbeitsterrier in Großbritannien zurück. Ihr Aussehen ergab sich aus der Selektion auf Leistung und einen optimalen Körperbau für die Fuchsjagd.

EIner der ersten weißen Fox Terrier 1790[8]

Erst Ende des 18. Jahrhunderts bekamen diese Hunde ihre überwiegend weiße Fellfarbe. Dies geschah vermutlich durch Einkreuzung verschiedener anderer Hundetypen wie Windhund[6], Old English White Terrier, Bull Terrier und Beagle[7].

Zu dieser Zeit gelangten übrigens einige kurzhaarige Fox Terrier nach Japan und wurden dort zu den Stammeltern des Japanischen Terriers.

Fox Terrier 1906[8]

Im 19. Jahrhundert begann die Zucht der Hunde mit kurzem Rücken und langem Kopf, wie wir sie heute kennen. Erst um 1870 begann man drahthaarige und die glatthaarige Fox Terriers getrennt zu züchten. Bis dahin wurden die Varietäten noch regelmäßig untereinander verpaart.

1876 gründetet Freunde dieser Hunde den Fox Terrier Club in England und formulierten einen Rassestandard. 1889 wurde bereits der Deutsche Foxterrier-Klub gegründet. Aber erst 1963 wurde die Hunderasse auch durch die FCI anerkannt.

Fox Terrier 1902[9]

Während der drahthaarige Fox Terrier zeitweise als Modehund große Bekanntheit erlangte, sieht man den Glatthaar-Foxl im Vergleich ziemlich selten. Sogar in England gilt der glatthaarige Fox Terrier durch niedrige Welpenzahlen als im Bestand gefährdet[5].

Größe und Aussehen

Die glatthaarigen Fox Terrier sollen nicht größer als 39 cm werden, Hündinnen bleiben etwas kleiner. Und auch mit einem Körpergewicht bis etwa 8 kg zählen sie noch zu den kleinen Hunderassen.

Der hochläufige Körperbau ist quadratisch mit einem kurzen gerade Rücken.

Typisch sind der flache Oberschädel und die nach vorne fallenden Kippohren. Die runden Augen blicken aufmerksam und aktionsbereit.

Das dichte wetterfeste Fell ist kurz und überwiegend weiß. Abzeichen können lohfarben bis rötlich oder schwarz sein. Die allermeisten Fox Terrier sind dreifarbig, aber auch einfarbig weiße oder weiß-rote Hunde kommen vor.

Im Gegensatz zum drahthaarigen Fox Terrier kommen bei den glatthaarigen Vertretern auch Hunde mit einer dunklen Maske häufig vor. Diese ist oft durch die Weißscheckung oder eine unregelmäßige Blesse teilweise verdeckt.

Temperament und Haltung

Der Fox Terrier (Kurzhaar) gilt als sehr lebhafte und aufgeweckte Hunderasse.

Diese Arbeitsterrier sind rassetypisch impulsiv und reaktionsschnell. Bis heute wird er als Jagdgebrauchshund geführt, man findet ihn aber auch im Hundesport oder als Familienhund.

Sein unermüdlicher Arbeitseifers und seine Intelligenz möchten genutzt werden. Fox Terrier brauchen nicht nur viel Bewegung, sie wünschen sich auch eine intelligente und fordernde Aufgabe.

Auch eine konsequente Erziehung ist unabdingbar. Und selbst dann muss man einplanen, dass Freilauf durch die große Jagdpassion oft nicht immer und überall möglich ist.

Glatthaarige Fox Terrier besitzen reichlich Unterwolle und müssen während es saisonalen Fellwechsels gründlich gebürstet werden. Ansonsten macht die Fellpflege nicht viel Aufwand.

Hunde sind Individuen!

Die Vererbung von Temperament oder Charakter lässt sich weniger gut planen als die Vererbung von äußerlichen Merkmalen wie Größe oder Fellfarbe. Verhalten wird zudem beeinflusst durch Erfahrungen und Training. Achte darauf einen guten Züchter zu suchen, der sich besonders Mühe mit der Auswahl und Aufzucht seiner Hunde gibt.

Gesundheit

Glatthaar-Fox Terrier zählen zu den robusten und insgesamt gesunden Hunderassen.

Auch bei dieser Hunderasse können gesundheitliche Probleme vorkommen, u.a.:

  • Erbliche Augenerkrankungen
  • Patellaluxation
  • Hereditäre Ataxie
  • Wobbler-Syndrom
  • Taubheit
  • Myasthenia gravis

Anschaffung

Hier findest Du Anlaufstellen für Vermittlungshunde und Welpen mit FCI-Papieren:

Die offizielle Anzahl von Foxterrier (Glatthaar)-Welpen lag in den letzten Jahren im VDH zwischen 264 und 503[4].

Links

[1] FCI-Standard Nr. 12: Fox Terrier (Glatthaar) (2018);
http://www.fci.be/de/nomenclature/FOX-TERRIER-GLATTHAAR-12.html

[2] VDH-Rasseportrait: Fox Terrier (Glatthaar).

[3] Deutscher Foxterrier-Verband e.V.

[4] Welpenstatistik der VDH-Mitgliedsvereine (2021);
https://www.vdh.de/ueber-den-vdh/welpenstatistik/

[5] The Kennel Club: Vulnerable native breeds (engl.).

[6] Williams Haynes (1912): The Fox Terrierhttps://archive.org/details/foxterrier00hayngoog/page/n30/mode/1up

[7] The Kennel Club: Fox Terrier (smooth) (engl.)

[8] James Watson (1906): A popular history of the dog. https://archive.org/details/dogbookpopularhi02wats/page/n76/mode/1up

[9] Charles Henry Lane (1902): Dog shows and doggy people. https://archive.org/details/dogshowsdoggypeo00lanerich/page/249/mode/1up