Laekenois

[Werbung]: Wenn Du über einen unserer Affiliate-Links kaufst, bekommen wir eine Provision.

Das Temperament der rauhaarigen Laekenois gilt im Vergleich zu den anderen Varietäten des Belgischen Schäferhundes als etwas weniger impulsiv. Dennoch brauchen auch diese Hunde eine Aufgabe. Gehalten werden die Laeken aber ohnehin nur von Liebhabern dieser seltenen Hunde.

Steckbrief:
Laekenois

Der drahthaarige Laekenois zählt zu den Varietäten des Belgischen Schäferhundes. Im Gegensatz zu Malinois, Groenendael und Tervueren hat der Laekenois drahtiges Fell.

Größe
 56-62 cm, ♂  60-66 cm

Gewicht
 20-25 kg, ♂  25-30 kg

Hundetyp
Gebrauchshund

Lebensdauer
12-14 Jahre

Geschichte und Herkunft

Die Laekenois stammen wie auch die anderen Varietäten des Belgischen Schäferhundes von Treib- und Hütehunden der belgischen Schafhirten ab. Und auch als Wachhunde wurden wohl auch rauhaarige Schäferhunde früher eingesetzt.

Belgian Wirehaired Sheepdog 1907[6]

Diese mittelgroßen wendigen Hirtenhunde gab es in ganz verschiedenen Fellfarben und Haartexturen.

Selbst nach dem Beginn der einheitlichen Zucht dieser Hunde ab etwa 1891 konnte man sich lange nicht einigen, wie genau diese Gebrauchshunde aussehen sollten.

Rauhaariger Belgischer Schäferhund um 1921[7]

Der Laekenois wurde etwa 1898 nach der Residenz der belgischen Königsfamilie, dem Château de Laeken nördlich von Brüssel, benannt.

Denn auf den Grünflächen des Anwesens sollen Schäfer besonders diese rauhaarigen rustikalen Schäferhunde zur Arbeit an Schafherden genutzt haben.

Rauhaariger Belgier[7]

Schon von Anfang an waren die drahthaarigen Belgier selten und auch heute gibt es selbst in Belgien nur wenige Hunde dieses Typs. Denn sie wirken nun mal durch ihr zotteliges Fell etwas derber und weniger elegant als die anderen Varietäten[3].

Größe und Aussehen

Mit einer gewünschten Schulterhöhe von 58 cm für Hündinnen und 62 cm für Rüden zählen alle Belgischen Schäferhunde (BSH) zu den mittelgroßen bis großen Hunderassen.

Der Körperbau ist quadratisch und funktional.

Ein BSH sollte nie schwerfällig wirken. Schließlich sind es in erster Linie Arbeitshunde, die sich ausdauernd und leichtfüßig fortbewegen sollten.

Das typische Merkmal des Laekenois ist das zerzauste falbfarben Drahthaar mit etwas dunkler Wolkung.

Sein Fell lässt ihn zwar wie einen Bauernhund erscheinen, ist aber besonders pflegeleicht und haart wenig.

Die leicht mandelförmigen Augen, den lebhaften Blick und die kleinen Stehohren teilt er sich mit den anderen Belgiern.

Temperament und Haltung

Auch Laekenois sind temperamentvoll und wollen beschäftigt werden.

Aber im Vergleich v.a. zum Malinois fällt auf, dass sie oft robuster, gelassener und ausgeglichener sind.

Nur weil er der durchschnittlich ruhigste Vertreter der BSH ist, ist er deshalb aber noch kein ruhiger Hund!

Denn auch dieser Schlag des Belgischen Schäferhundes ist wachsam, lebhaft, spielfreudig, neugierig, intelligent und reaktionsschnell.

Laekenois brauchen täglich Bewegung intelligente Beschäftigung.

Er ist nur eben im direkten Vergleich natürlich nicht ganz so explosiv, leidenschaftlich und überschäumend wie der jahrzehntelang als Diensthund gezüchtete Mali.

Ihr Temperament wird als selbstbewusst und eigenständig beschrieben. Auch er bringt Wachsamkeit und Beschützerinstinkt mit und gilt als Hund für erfahrene Halter, die sich viel mit ihrem Hund beschäftigen wollen.

Auch gutes Einfühlungsvermögen und Trainingserfahrung sind notwendig für diese Hunderasse. Denn Laekenois gelten als besitzergeifend und Fremden gegenüber reserviert, sie brauchen ein Zuhause mit Hundeverstand.

Die Pflege des drahtigen Fells ist dafür erfreulich einfach. Denn man muss einfach nur regelmäßig die lose Unterwolle heraus bürsten bzw. trimmen.

Hunde sind Individuen!

Die Vererbung von Temperament oder Charakter lässt sich weniger gut planen als die Vererbung von äußerlichen Merkmalen wie Größe oder Fellfarbe. Verhalten wird zudem beeinflusst durch Erfahrungen und Training. Achte darauf einen guten Züchter zu suchen, der sich besonders Mühe mit der Auswahl und Aufzucht seiner Hunde gibt.

Gesundheit

Laekenois gelten als insgesamt langlebige gesunde Hunderasse. Aber auch bei diesen Belgiern sind einige Probleme bekannt, die ein guter Züchter natürlich zu vermeiden versucht:

  • Kardiomyopathie und juvenile Mortalität (CJM)[5]
  • Hüftgelenksdysplasie
  • Ellbogengelenksdysplasie
  • Erbliche Augenerkrankungen
  • Herzerkrankungen

Anschaffung

Hier findest Du Anlaufstellen für Vermittlungshunde und Welpen mit FCI-Papieren:

Die offizielle Anzahl von Laekenois-Welpen lag in den letzten Jahren im VDH zwischen 0 und 33[4].

Links

[1] FCI-Standard Nr. Belgischer Schäferhund (2002);
http://www.fci.be/de/nomenclature/BELGISCHER-SCHAFERHUND-15.html

[2] VDH-Rasseportrait : Laekenois.

[3] Belgische Schäferhunde Berlin e.V.: Der Laekenois.

[4] Welpenstatistik der VDH-Mitgliedsvereine (2021);
https://www.vdh.de/ueber-den-vdh/welpenstatistik/

[5] Gurtner C, Hug P, Kleiter M, Köhler K, Dietschi E, Jagannathan V, Leeb T. YARS2Missense Variant in Belgian Shepherd Dogs with Cardiomyopathy and Juvenile Mortality. Genes (Basel). 2020 Mar 14;11(3):313. doi: https://doi.org/10.3390/genes11030313

[6] Robert Leighton (1907): The new book of the doghttps://archive.org/details/newbookofdogcomp00leigrich/page/520/mode/1up

[7] M. von Stephanitz (1921): Der deutsche Schäferhund in Wort und Bild. https://archive.org/details/derdeutschesc00step/page/166/mode/1up