Hundeanhänger für`s Fahrrad

[Werbung] Bei den Shoplinks auf HundeFunde handelt es sich um sogenannten Affiliate-Links: Ich bekomme eine Provision, wenn ihr auf einen Link klickt und etwas kauft. Für Euch ändert sich nichts! Und noch ein Hinweis: Hier eingeblendete Produktinformationen können sich seit der letzten Aktualisierung beim Anbieter geändert haben.

Du bist aktiv und möchtest Deinen Hund gern auch dann am Fahrrad mitnehmen, wenn er selbst nicht laufen soll oder kann? Hier findest Du eine praktische Übersicht beliebter Hundeanhänger, mit denen Du Deinen Vierbeiner bequem transportieren kannst!

TIPP:
Hier geht`s direkt zu den aktuellen Amazon-Bestsellern
in der Kategorie Hunde-Fahrradanhänger!

Trixie Hundeanhänger

GrößeInnenmaße (BxHxL)Eigengewichtmax. Last
S36 x 34 x 57 cm9,5 kg20 kg
M43 x 45 x 73 cm11 kg30 kg
L58 x 52 x 79 cm13 kg40 kg
  • Preis-Leistungs-Verhältnis top
  • Front- und Hecktür
  • zusammenklappbar 
  • Wetterschutz
  • Reflektoren
  • Räder mit Schnellbefestigungssystem
  • Seitentaschen
  • Signalwimpel
  • Herausnehmbare Bodeneinlage
  • stabil
  • leicht zu montieren
  • Materialverschleiß und Verarbeitung
  • Oben nur per Klettverschluss verschließbar
  • Integrierte Kurzleine evtl. zu kurz

Stabiler Hundeanhänger mit Metallrahmen, der mit einem separat erhältlichen Jogger-Umbausatz auch als Hundebuggy genutzt werden kann. Alles in allem aber ein top empfehlenswerter Hundeanhänger in verschiedenen Größen, in den dann u.U. auch locker zwei Hunde rein passen.

Trixie 12816 Fahrrad-Anhänger, L: 75 × 86 × 80/145 cm, schwarz/rot
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PawHut Hundeanhänger 2in1

  • Als Joggingbuggy nutzbar
  • Front- und Hintereingang
  • Universalkupplung
  • Vorderrad ist um 360° drehbar
  • Zusammenklappbar 
  • Sonnen- und Regenschutz an der Oberseite
  • Reflektoren 
  • Stahlrohrrahmen 
  • Gute Belüftung
  • Höhenverstellbarer Schiebegriff 
  • Sicherheitsgurt
  • Beidseitige Feststellbremsen
  • Gefederte Hinterachse
  • Signalwimpel
  • Feststellbremse
  • Eigengewicht ca. 18,65 kg
  • Bremskabel beim Buggy hängt vor dem Einstieg
  • Bremsen müssen evtl.nachgezogen werden
  • Befestigungsrohr am Heckeinstieg
  • Bodenplatt nicht stabil genug für Federung

Der Dual-Hundeanhänger von Pawhut kann mit bis zu 30 kg beladen werden. Dank einer Liegefläche von 60 x 56 x 77 cm (BxHxL) bietet der Hundeanhänger auch großen Hunden reichlich Liegemöglichkeit.

PawHut Hundeanhänger Jogger Fahrradanhänger Hunde Hunde-Fahrradanhänger weiss+schwarz

Duramaxx Hundeanhänger

  • Pulverbeschichteter Stahlrohrrahmen
  • Kunststoff-Boden
  • Sicherheitsgurt
  • Luftbereifung
  • Klarsichtplane vorne
  • Warnwimpel 
  • Reflektoren 
  • klappbar
  • Hund kann sich gegen die drehenden Reifen lehnen

Auch hier bekommt man mit einer maximalen Zuladung von 40 kg einen tollen Hundeeanhänger für kleine bis mittelgroße Hunde mit Innenmaßen von 54 x 60 x 80 cm (BxHxT). Das Eigengewicht von ca. 16 kg fällt etwas leichter aus als bei vergleichbaren Anhängern für Hunde.

Pawhut Hundeanhänger

  • Stahlrohrkonstruktion
  • Gefederte Luftreifen
  • Front- und Hecktür
  • Reflektoren 
  • Klappbar
  • Universalkupplung 
  • Räder leicht abnehmbar 
  • Lässt sich leicht aufbauen
  • Eigengewicht 14 kg
  • Einstieg u.U. für gehbehinderte Hunde zu hoch
  • Kein Bodenpolster
  • Muss evtl. ausgelüftet werden
  • Rad kann durch fehlende Verstärkung der Seitenwand am Stoff scheuern

Der Hundeanhänger von Pawhut bietet mit einem Innenmaß von 55 x 65 x 78 cm (BxHxL) genügend Raum, um einen Hund mit bis zu 25kg zu transportieren. Die Klappbare Konstruktion lässt sich im Regelfall schnell montieren. Allerdings muss man auch bei diesem Modell scheinbar Abstriche bei der Langlebigkeit machen.

Hier geht`s zum PawHut Hundeanhänger mit bis zu 30 kg max. Last
Hier geht`s zum PawHut Hundeanhänger mit bis zu 40 kg max. Last

Pawhut Hundeanhänger Fahrradanhänger Hundetransporter Hunde Fahrrad Anhänger Blau+Schwarz 130 x 73 x 90 cm
Pawhut Hundeanhänger Fahrradanhänger Hundetransporter Hunde Fahrrad Anhänger Rot 130 x 73 x 90 cm
Pawhut Hundeanhänger Fahrradanhänger Hundetransporter Hunde Fahrrad Anhänger Grau 130 x 73 x 90 cm

Doggyhut® Hundeanhänger 

  • Stahlrohrahmen
  • Front- und Hecköffnung 
  • Zusammenklappbar 
  • Dual als Buggy nutzbar
  • Universalkupplung
  • Inkl. Anti-Rutsch-Matte
  • Sicherheitsgurt 
  • Schneller Aufbau
  • Luftbereifung
  • Reflektoren 
  • Sicherheitswimpel 
  • Für bis zu 25km/h zugelassen
  • Starres Vorderrad beim Buggy
  • Bodenplatte nicht stabil genug
  • Zu hoher Einstieg für gehbehinderte Hunde
  • Verarbeitungsqualität 

Der Doggyhut Hundeanhänger ist mit einer maximalen Beladung von bis 40 kg und dank der großzügigen Innenmaße auch für größere Hunde geeignet. Auch mehrere Hunde lassen sich transportieren.

Hier geht`s zum Hundeanhänger in M
Hier geht`s zum Hundeanhänger in XL

Doggyhut® XXL Hundeanhänger mit Jogger Hundefahrradanhänger Fahrradanhänger 2in1 ROT 10202-01

Klarfit Husky Vario 2in1

  • Federung
  • Signalwimpel
  • Reflektoren
  • Sicherheitsleine
  • Wasserabweisender Antirutschboden
  • Räder leicht abnehmbar
  • Klappbar
  • Leichter Aufbau
  • Vorderrad nicht schwenkbar

Mit einer max. Last von bis zu 40 kg ist der dual als Jogging-Buggy einsetzbare Klarfit Husky Vario rundum gut auch als Fahrradanhänger für große Hunde nutzbar.

Klarfit Husky Vario 2-in-1 Hundeanhänger & Hundebuggy, ca. 240 Liter Volumen, Material: 600D Oxford Canvas, SmartSpace Concept, maximale Belastbarkeit: 40 kg, Farbe: blau

Klarfit Husky Anhänger

Auch der reine Fahrradanhänger von Klarfit für kleine bis mittelgroße Hunde mit einer Belastbarkeit von bis zu 40 kgmuss sich nicht verstecken:

Ebenso wenig diese schicke Variante mit einer maximalen Belastbarkeit von bis zu 45 kg:

  • Pulverbeschichteter Stahlrahmen
  • Pflegeleichter Kunstsoffboden
  • Luftbefüllte Reifen
  • Sicherheitsleine
  • Quick-Release-Reifen
  • Reflektoren
  • Signalwimpel
  • Schnellkupplung
  • Leichter Aufbau
  • Seitenwände könnten bei manchen Hunden eine Schwachstelle sein
Klarfit Husky Race Fahrrad-Hundeanhänger,ca. 282 L Volumen,Material: 600D Oxford Canvas mit wasserdichter PVC-Beschichtung,SmartSpace Concept: faltbar,maximale Belastbarkeit: 40 kg, blau/gelb
Klarfit Husky Fahrrad-Hundeanhänger, ca. 250 Liter Volumen, Material: 600D Oxford Canvas, SmartSpace Concept, maximale Belastbarkeit: 45 kg, pulverbeschichteter Stahlrahmen, Farbe: grün

Karlie Doggy Liner

  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Leichte Montage
  • Ersatz-Anhängerkupplung
  • Bis 40 kg zuladbar
  • Metallrahmen 
  • luftbereifte Räder
  • Reflektoren 
  • Signalwimpel 
  • Keine Bodenplatte
  • Teilweise starker Geruch am Anfang
  • Material & Verarbeitung

In der Modellserie Doggy Liner von Karlie gibt es mittlerweile so viele verschiedene Varianten, dass es etwas schwer ist den Überblick zu behalten. Um nur einige zu nennen:

Karlie Doggy Liner Amsterdam
Karlie Doggy Liner Economy
Karlie Doggy Liner Paris deluxe Teflon
Karlie Hundeanhänger bis 40 kg belastbar
Karlie Hundeanhänger bis 50 kg belastbar

Bluebird Hundeanhänger

  • Eigengewicht von 14,5 kg
  • Regenschutz
  • Stabile Kurvenlage
  • Wertig verarbeitet
  • Leinenösen
  • Großer Einstieg
  • Stahlrahmen 
  • Faltbar
  • Speichenreflektoren
  • Sicherheitswimpel 
  • Antirutschmatte 
  • Keine stabile Bodenplatte
  • Keine Dachöffnung

Offiziell wird der geräumige Hundeanhänger von Bluebird mit Innenmaßen von 79 x 63 x 61 cm für Hunde bis 25,5 kg beworben. Laut Kundenstimmen passen aber auch prima zwei mittelgroße Hunde hinein.

Petego Comfort Wagon

Einer der beliebtesten Hundeanhänger, den ich auch aus eigener Erfahrung gern empfehlen würde, ist der Comfort Wagon von Petego. Allerdings ist dieser Fahrradanhänger oft so schwer verfügbar, dass man wirklich Glück haben muss.

Tipp: Schau mal in den Kleinanzeigenportalen nach einem Angebort in Deiner Nähe!



Wer braucht einen Hundeanhänger für`s Fahrrad?

Es gibt ein paar Situationen, in denen ein Fahrradanhänger für Hunde durchaus Sinn macht.

Wie hochwertig der Hunde-Fahrradanhänger sein muss, hängt natürlich davon ab, ob man dieses Zubehör nur vorübergehend oder langfristig brauchen wird.

Denn die kostspieligen Hundeanhänger z.B. von Croozer oder Burley Tail sind zwar ihren Preis wert, aber für ein oder zwei Fahrten im Jahr eben auch etwas too much.

  • Für Hunde mit wenig Ausdauer

Leider ist nicht jedem Hund ein athletischer Körperbau vergönnt. Und da muss man eben ehrlich sein: Brachycephale Hunde, Molosser, Hunde mit unausgewogenem Körperbau oder Hunde mit sehr kurzen Beinen haben Probleme damit am Rad mitzuhalten.

Und auch sehr lange Urlaubstouren können für einen gesunden großen Hund schnell zu belastend werden, wenn das wetter heiß ist oder die Strecke nicht sehr pfotenfreundlich ist.

Will man den Vierbeiner dennoch auf Radtouren mitnehmen, braucht man einen Hundeanhänger.

  • Welpen

Möchte man einen jungen Welpen am Rad mitnehmen, empfiehlt sich übergangsweise ein Fahrradanhänger für den kleinen Hund. So wird der junge Vierbeiner nicht überlastet und man kann trotzdem Strecke machen.

  • Hundesenioren

Hundesenioren brauchen häufiger Pausen und können durch Arthrosen oder andere Wehwehchen das übliche Tempo irgendwann nicht mehr mithalten. Auch hier kann ein Hundeanhänger wunderbar dazu geeignet sein den alten Hund dennoch mitzunehmen und ihn an Ausflügen teilhaben zu lassen.

  • Keine hundegeeignete Strecke

Das kann auf viele Szenarien zutreffen:

Zum Beispiel freut sich wohl kaum ein Bürohund, wenn er morgens im stressigen Berufsverkehr mitten durch die Innenstadt am Rad laufen soll. Auch heißer Asphalt, Winterstreudienst, Kies oder Splitt machen es unmöglich den Hund neben dem Rad laufen zu lassen.

  • Mangelndes Training

Und zum Schluss: Ein Hundeanhänger für`s Rad kann auch dann Sinn machen, wenn der Vierbeiner am Fahrrad mitgenommen werden muss, aber sich mangels Training dabei aufführt wie eine wilde Wutz.

Denn auch Deine Sicherheit geht vor!

Und mit einem zerrenden Zappelhund sind Alternativen zum Fahrradanhänger für Hunde wie eine Leinenhalterung oder ein Fahrradkorb eben keine wirklich geeigneten Mittel.

So gewöhnst Du Deinen Hund schnell an seinen neuen Anhänger:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kriterien für einen guten Hundeanhänger

Hier findest Du alle Kriterien, die Du beim Kauf eines Hundeanhängers für`s Fahrrad bedenken solltest:

Größe

Der Hundeanhänger sollte genug Platz bieten, damit der Vierbeiner sich aufrichten, sich umdrehen und sich bequem hinlegen kann. Für den Halter spielt zudem oft eine Rolle, dass ein großer Hundeanhänger natürlich auch mehr wiegt als ein kleiner.

Beachte in jedem Fall die Angaben und Empfehlungen des Herstellers zur maximalen Traglast. In den Kundenrezesnsionen eines Hundeanhängers findet man oft Bilder mit verschiedenen vierbeinigen Fahrgästen. Das kann dabei helfen die richtige Größe zu finden.

Wenn Du unsicher bist, dann schneide die Grundfläche Deines Wunschanhängers mal aus Papier aus oder falte ein Handtuch ins richtige Format und vergleiche das mal mit dem Hundebett.

Wenn Du direkt einen großen Hundeanhänger kaufst, Dein Hund aber noch jung ist, dann kannst Du vorübergehend seinen Platz mit einem Kissen begrenzen. Denn in einem zu geräumigen Anhänger kann der Hund auch zu viel herumhampeln.

Fahreigenschaften

Je nachdem, welche Art von Touren man mit dem Hundeanhänger planst, solltest Du beim Lesen von Kundenstimmen sehr hellhörig werden, wenn es um das Alltagshandling des Anhängers geht.

Denn ein ungünstiger Schwerpunkt, eine zu wackelige Kurvenlage oder Probleme mit Rückdämpung oder Bremsen verleiden sonst schnell den Spaß.

Auch die Reifen sollten zu Deinen Anforderungen passen: Luftgefüllte Gummireifen sind etwas schwerer, bieten aber mehr Federung und Komfort gegenüber massiven Kunststoffrollen.

Übrigens: Manche Hundeanhänger werden bewusst nicht ganz genau entlang der Mittellinie des Fahrrads montiert. Das kann aber zunächst für ein ungewohntes Fahrgefühl sorgen. Vor allem, wenn man zu schnell unterwegs ist.

Komfort für den Hund

Natürlich muss auch der Hund sich mit seinem Fahrradanhänger wohlfühlen.

Dazu gehört zum beispiel, dass der Eingang für ihn leicht zu überwinden ist. gerade für ältere Hunde oder Hunde mit Handicaps muss das Ein- und Aussteigen machbar sein.

Die Bodenplatte des Hunde-Fahrradanhängers muss der Gewichtsklasse des Hundes angemessen sein. Für kleine und mittelgroße mag eine Stofflage hier noch ausreichend sein. Für größere Hunde darf es schon eine etwas stabilere Bodenplatte sein.

Ein wichtiger Aspekt ist die Federung des Anhängers. Denn auf wackeligem Untergrund kann es für den Hund im Anhänger sonst schnell sehr holprig werden. Und das ist gerade für Hunde mit Arthrose nicht zumutbar.

Und beachte auch, dass Du den Fahrradanhänger für den Hund bei jedem Wetter einsetzen können möchtest. Meshgewebe sollte also optimale Luftbewegung während der fahrt ermöglichen. Aber bei Regen oder Sommerhitze sollte man die Öffnungen mit einem integrierten oder abnehmbaren Sonnen-/Windschield verschließen können.

Sicherheit

Neben den üblichen TÜV/GS-Gütesiegeln sollte man auch darauf achten, ob der Hundeanhänger eine ausreichend stabile Anleinmöglichkeit bietet. Denn nicht wenige von Euch wollen den Vierbeiner bei der Fahrt (z.B. mit offener Tür) mit der Leine sichern können.

Ebenfalls zu beachten ist, dass alle Materialien langlebig und kratzfest sind, alles ordentlich verarbeitet wurde und der Hund nicht versehentlich mit den Pfoten in die rotierenden Speichen des Anhängers geraten kann.

Und auch die Stabilität und Kurvenlage wird mit zunehmender Größe des Fahrradanhängers immer wichtiger. Gerade bei XXL-Hundeanhängern sollte man auf einen niedrigen Schwerpunkt achten.

Beachte auch, dass Fahrradanhänger seit ein paar Jahren laut StVZO offiziell beleuchtet werden müssen! Viele Anhänger sind deshalb nur „zugelassen im Straßenverkehr bei Nachrüstung eines geeigneten Rücklichts„.

Transport und Montage

Möchtest Du den Fahrradanhänger Deines Hundes im Auto transportieren können? Oder möchtest Du den Anhänger leicht verstauen oder saisonal einlagern können? Dann achte darauf, dass der Hundeanhänger klappbar ist und sich die Reifen leicht abmontieren lassen.

Auch bei der Auswahl einer geeigneten Kupplung empfehle ich Dir gründlich in Kundenrezensionen zu lesen bzw. beim Anbieter anzufragen, ob sich der Anhänger auch wirklich leicht an Deinem Fahrrad installieren lässt.

Denn gerade bei einer Montage an manchen E-Bikes oder Mountainbikes passen u.U. auch als universal beworbene Kupplungen nicht und man muss mit einer Spezialkupplung nachrüsten z.B. sowas hier.

Stabilität und Wertigkeit

Die meisten guten Fahrradanhänger für Hunde besitzen einen Rahmen aus Stahl oder Aluminium. Das sorgt für Sicherheit und Stabilität und grenzt den Anhänger von einer fahrenden Stoffbox ab.

Aber: Bei einem großen Hundeanhänger können hier schon mal ohne Hund einige Kilogramm Gewicht anfallen. Hier bringt es langfristig mehr Spaß einen höherpreisigen Anhänger für den Hund zu wählen, der auch bei solider Stabilität noch so leicht wie möglich ist.

Tipp: Schau auch mal in den einschlägigen Kleinanzeigenportalen, ob Du einen gebrauchten Anhänger günstig bekommen kannst.

Duale Einsatzmöglichkeit als Hundebuggy

Es gibt einige Hundeanhänger, die sich dual als Hundebuggy nutzen lassen. Hier sollte man allerdings beachten, dass das nicht unbedingt immer die beste Option ist und es oft bequemer ist zusätzlich einen wirklich geeigneten Buggy für den Vierbeiner auszuwählen.

Möchte man von der dualen Einsatzmöglichkeit Gebrauch machen (z.B. als Hilfsmittel beim Radeln und Joggen), dann achte darauf, dass der Haltebügel sich leicht am Anhänger montieren und abnehmen lässt und im Idealfall höhenverstellbar ist.

Übrigens: Viele Bauteile kann man mit etwas handwerklichem Geschick selbst nachrüpsten. So lassen sich zum Beispiel komfortablere Reifen aufziehen (z.B. Schwalbe Big Apple in der richtigen Größe) oder eine bessere Kupplung (klarer Favorit scheinen hier die Produkte von Weber zu sein).

FAQ rund um den Hundeanhänger

Gibt es Hundeanhänger für kleine Hunde?

Ja, die meisten Hundeanhänger werden aufgrund des vergleichbar niedrigen Innenraums für kleine bis mittelgroße Hunde beworben, obwohl oft eine Zuladung von 30-40 kg möglich wäre. Einen zu leichten Hundeanhänger für kleine Hunde sollte man ohnehin nicht wählen, da sonst Stabilität und Kurvenlage leiden. Es gibt aber durchaus Anbieter, die spezielle Hundeanhänger für kleine Hunde bwerben, z.B. den Blue Bird Mini-Hundeanhänger.

Gibt es Hundeanhänger für große Hunde?

Einen Fahrradanhänger für Hunde bis 50 kg zu finden, ist erstaunlich schwer. Für große bis mittelgroße Hunde hingegen gibt es eine große Auswahl an geeigneten Hundeanhängern für`s Fahrrad.

Braucht man einen Hundeanhänger mit Federung?

Auf holprigen Fahrtstrecken kann eine gefederter Hundeanhänger eine Entlastung für den vierbeinigen Passagier darstellen. Die meisten Hundeanhänger mit Luftbereifung sind schon gut gefedert. Eine zusätzliche Abfederung kann aber weitern Nutzen bringen.

Kann man Hundeanhänger für E-Bikes nutzen?

Ja, entsprechend zugelassene Hundeanhänger für Elektrofahrräder halten auch mit den höheren Geschwindigkeiten mit. Allerdings sollte man beachten, dass die Montage eines Hundeanhängers am E-Bike meist nicht mit der oft mitgelieferten Universalkupplung möglich ist.

[1] Hundeanhänger-Vergleich 2020; Autobild.de; abgerufen 08/2020

[2] Top 7 Highest Rated Dog Bicycle Trailers you Can Buy in 2020; woofdog.org; abgerufen 08/2020

[3] The Best Dog Bike Trailers (2020 Reviews); Pet Life Today (09.06.2020), abgerufen 08/2020

[4] Hundeanhänger für das Fahrrad im Detail; Fahrradanhänger für Hunde; abgerufen 08/2020