Berner Sennenhund

[Werbung]: Wenn Du über einen unserer Affiliate-Links kaufst, bekommen wir eine Provision.

Der Berner Sennehund ist durch seine Optik und seinen friedfertigen Charakter als Begleithund beliebt. Allerdings hat die Hunderasse mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.

Steckbrief:
Berner Sennenhund

Der ehemaliger Bauernhund aus dem Berner Raum ist heute ein beliebter Familienhund.

Größe
 58-66 cm,
♂ 64-70 cm

Gewicht
35-55 kg

Hundetyp
Schweizer Sennenhund

Lebensdauer
6-8 Jahre

Geschichte und Herkunft

Der Berner Sennenhund soll schon lange in den Berner Voralpen als Bauern-, Wach-, Zug-, Käsereiund Treibhund genutzt worden sein[1]. Der genaue Ursprung ist aber unklar, wie das oft bei rustikalen Landrassen aus entlegenen Gebieten der Fall ist.

„Berner Sennenhündin mit Welpen“ (Benno Adam 1862)

Benannt wurde die Hunderasse zunächst nach ihrem regional bekannten Vorkommen in der kleinen Ortschaft Dürrbach bei Bern. Vorbeiziehende Berner Metzger, Milchhändler und Handwerker kannten die kräftigen dreifarbigen Bauernhunde des lokalen Gasthauses. Anfang des 20. Jahrhunderts wurden erste „Dürrbächlerhunde“ auf verschiedenen Hundeausstellungen präsentiert[5].

Der Jagdhundezüchter Fritz Probst gilt als einer der Initiatoren hinter der Anerkennung des Berner Sennenhunde als Hunderasse. An der Internationalen Hundeausstellung in Bern 1904 gab es versuchsweise eine Ausstellungsklasse für „Schweizerische Hirtenhunde, Appenzeller Sennenhunde und Dürrbachhunde» und erste Tiere wurden ins Schweizerische Hundestammbuch eingetragen.

Der Kynologe Prof. Dr. Albert Heim setzte sich schließlich erfolgreich für die Umbenennung in Berner Sennenhund ein, um die Benennung der Sennenhunde zu vereinheitlichen.

Bereits 1937 wurden erste Hunde im amerikanischen Kennel Club registriert. 1954 wurde der Berner Sennehund schließlich auch von der FCI anerkannt.

Größe und Aussehen

Mit einer Schulterhöhe von 58 bis 70 cm und Gewichten zwischen 30 und 55 kg gibt es eine relativ weite Spannweite an Größen. Allgemein gilt der Berner als übermittelgroßer bis großer Hund.

Er ist langhaarig und hat manchmal leicht gewelltes Haar. Seine Farbe ist immer Schwarz-dreifarbig mit symmetrischen lohfarbenen und weißen Abzeichen.

Er soll stämmig und kräftig, aber dennoch beweglich und nicht zu wuchtig sein[1].

Temperament und Haltung

Berner Sennenhunde haben oft die Ruhe weg und gelten als unkompliziert[2].

Sie sind geduldig, aufmerksam und führig und für ihr sicheres und gutmütiges Temperament bekannt. Fremden gegenüber verhalten sie sich manchmal ignorant bis distanziert.

Sie können sich erstaunlich schnell und ausdauernd bewegen, wenn sie die nötige Motivation aufbringen.

Heute wird der ehemalige Bauernhund vor allem als Familienhund gehalten.

Das lange Fell muss regelmäßig gebürstet werden, damit es nicht verfilzt.

Hunde sind Individuen!

Die Vererbung von Temperament oder Charakter lässt sich weniger gut planen als die Vererbung von äußerlichen Merkmalen wie Größe oder Fellfarbe. Verhalten wird zudem beeinflusst durch Erfahrungen und Training. Achte darauf einen guten Züchter zu suchen, der sich besonders Mühe mit der Auswahl und Aufzucht seiner Hunde gibt.

Gesundheit

Leider ist es um die Langlebigkeit dieser Hunderasse momentan nicht gut bestellt.

Denn vor allem durch die rasseweite Prädisposition für Maligne Histiozytose und andere fatale Krankheiten ist die Lebenserwartung inzwischen auf unter 8 Jahren gesunken!

Zwischenzeitlich wurde ein Gentest entwickelt, um das Risiko einer Erkrankung an einem histiozytären Sarkom züchterisch wieder herabsenken zu können, indem riskante Verpaarungen vermieden werden. Es bleibt aber abzuwarten und zu hoffen, dass sich diese schöne Hunderasse wieder berappelt!

Und daneben gibt es natürlich vereinzelt ach noch andere gesundheitliche Probleme:

Anschaffung

Hier findest Du Anlaufstellen für Vermittlungshunde und Welpen mit VDH-Papieren:

Die offizielle Anzahl von Berner Sennenhund-Welpen lag in den letzten Jahren im VDH zwischen 779 und 1311[4].

Links

[1] FCI-Standard Nr. 45: Berner Sennenhund (2003);
http://www.fci.be/de/nomenclature/BERNER-SENNENHUND-45.html

[2] VDH-Rasseportrait des Berner Sennenhunds

[3] Schweizer Sennenhund-Verein für Deutschland e.V. (SSV): Berner Sennenhund Rasseportrait

[4] Welpenstatistik der VDH-Mitgliedsvereine (2021);
https://www.vdh.de/ueber-den-vdh/welpenstatistik/

[5] Schweizerischer Klub für Berner Sennenhunde (SKG): Herkunft